64-Jähriger außer Rand und Band

Von 
ots
Lesedauer: 

Darmstadt-Dieburg. Ein 64 Jahre alter Mann aus Modautal wird sich nach seiner Festnahme am Donnerstag (4.2.) wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls verantworten müssen. Am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr war der Tatverdächtige in
einem Supermarkt "Am Schaubacher Berg" dabei beobachtet worden, wie er einen Duschkorb einsteckte und diesen nicht bezahlte. Von Kunden und Mitarbeitern des Marktes auf den Diebstahl hin angesprochen, verließ er zügig das Geschäft und entfernte sich zunächst fußläufig zu einem weiteren angrenzenden Parkplatz. Kurze Zeit später kehrte er jedoch zu seinem geparkten Auto zurück, wo er wiederholt von Mitarbeitern des Geschäfts angesprochen und aufgefordert wurde, die Ware zu bezahlen. Hierauf reagierte der 64-Jährige ungehalten, setzte sich in sein Fahrzeug und fuhr davon. Dabei touchierte er beim rückwärts Ausparken eine 55-jährige Zeugin des Geschehens, die sich hierauf leicht verletzte und in eine ärztliche Behandlung geben musste. Scheinbar unbeirrt setzte der Mann aus
Modautal jedoch seine Fahrt fort.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungs-und Ermittlungsmaßnahmen wurde sein Auto rasch von der Polizei vor seiner Wohnanschrift lokalisiert. Weil sich der Tatverdächtige jedoch jeglichen Aufforderungen seine Haustür zwecks Überprüfung zu öffnen verweigerte, wurde noch vor Ort auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt und umgesetzt. Bei der Durchsuchung konnte der Flüchtende angetroffen, dass Diebesgut jedoch nicht aufgefunden werden.

AdUnit urban-intext1

Warum der 64-Jährige derart ungehalten reagierte, ist unter anderem nun Gegenstand der andauernden Ermittlungen, die die Dezentrale Ermittlungsgruppe in Ober-Ramstadt übernommen haben. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige nach Hause entlassen.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren