AdUnit Billboard
Soziales - Einnahmen aus E-Bike-Verleihstation gespendet

5500 Euro für das Hospiz

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. Der Energieversorger Entega und und Olek’s Radsport in Einhausen haben auch in diesem Jahr die Einnahmen aus dem Verleih von E-Bikes in Höhe von 5500 Euro an das Bergsträßer Hospiz gespendet. Insgesamt haben die Partner durch dieses Projekt bereits 20 000 Euro an das Hospiz überreicht. Die Spendenaktion gibt es seit acht Jahren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Entega und der Inhaber des Radgeschäftes stellen in einer E-Bike-Verleihstation in Einhausen zwölf Räder zur Verfügung, deren Batterien mit klimafreundlichem Ökostrom von Entega geladen werden. Den Scheck überreichten der Einhäuser Bürgermeister Helmut Glanzner, der Inhaber des Radgeschäftes, Lars Oleknavicius, und René Sturm, Leiter Regionalmanagement von Entega an Claudia Mayer vom Hospiz-Verein. Entega übernimmt als fest in der Region verwurzeltes Unternehmen nach eigenen Angaben bewusst gesellschaftliche Verantwortung, indem es soziale Projekte aus der Region unterstützt. E-Bikes sind ein wichtiger Beitrag für eine nachhaltige Mobilität, wenn sie mit Ökostrom betrieben werden. Voll geladen haben die E-Bikes eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern. Im Fachgeschäft Olek’s Radsport in Einhausen (Mathildenstraße 54) sind zudem Karten mit den Entega-Bike-Routen erhältlich. Die drei Routenvorschläge sind ideal für E-Bikes und führen durch die Region zu landschaftlichen und touristischen Sehenswürdigkeiten. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1