AdUnit Billboard
Corona - Inzidenz für den Kreis steigt weiter an

24 neue Infektionen am Sonntag

Von 
red/lhe
Lesedauer: 

Bergstraße. 24 neue Corona-Infektionen hat das Landratsamt des Kreises Bergstraße für den gestrigen Sonntag gemeldet. Fünf der neuen Fälle wurden aus Viernheim gemeldet, weitere fünf aus Bensheim, dazu drei aus Birkenau, zwei aus Heppenheim, zwei aus Bürstadt und zwei aus Zwingenberg sowie je ein Fall aus Lautertal, Lorsch, Mörlenbach, Abtsteinach und Biblis. Nach Angaben von Landrat Christian Engelhardt müssen aktuell weiterhin zwölf Personen aus dem Kreis Bergstraße mit einer Corona-Infektion stationär behandelt werden. Nach Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag bei 108,1; heute wird der Wert höher liegen. Neue Todesfälle meldete das Landratsamt nicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Neue Einschränkungen

Ab morgen (Dienstag) gelten an der Bergstraße bis zum 20. September neue Regeln. Sie treten zusätzlich zu den Bestimmungen in Kraft, die das hessische Eskalationskonzept ab einer Inzidenz von 100 vorsieht. So müssen etwa bei Besuchen der Außengastronomie, auf Außenflächen von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in Sportstätten Nachweise über vollständige Impfungen, negative Tests oder Genesungen vorgezeigt werden.

Die Mikroskop-Aufnahme einer Zelle (rot), die mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2, gelb) infiziert ist. © dpa

Ab einer Inzidenz von 100 gilt eine Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 200 Personen im Freien und 100 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene). Es besteht aber die Möglichkeit, eine Ausnahmegenehmigung vom Kreis zu erhalten, die Veranstalter beantragen können.

Laut Deutscher Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sind im Kreis von 42 verfügbaren Intensivbetten in den Kliniken 31 Betten belegt – davon eins mit einem mit Covid-19 infizierten Patienten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Hessenweit lag die Inzidenz gestern bei 116,5, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts hervorgeht. Registriert wurden demnach 1061 weitere Corona-Fälle im Bundesland. Außerdem gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. red/lhe

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1