Blaulicht

22-Jähriger nach Auseinandersetzung in Hockenheim bewusstlos

Von 
voe
Lesedauer: 

Hockenheim. Am gestrigen Freitagabend ist eine Person nach einer körperlichen Auseinandersetzung in Hockenheim bewusstlos geworden. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 18-Jähriger gegen 21.20 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle in der Mannheimer Straße von vier jungen Männern und einer Frau körperlich angegangen und bekam hierbei unter anderem eine Faust ins Gesicht geschlagen. Ein unbeteiligter Zeuge wollte schlichtend eingreifen und den Geschädigten nach Hause bringen, worauf dieser zwischen den Fronten geriet und von der Tätergruppe zu Boden gestreckt wurde. Dabei verlor der 22-Jährige kurz das Bewusstsein. Die Täter traten nun noch auf den am Boden Liegenden ein, stiegen dann in einen silbernen Kleinwagen mit DÜW-Kennzeichen und fuhren davon. Der 22-Jährige musste im weiteren Verlauf zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das Polizeirevier Hockenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren