16-Jähriger unter Androhung von Gewalt beraubt

Von 
ots
Lesedauer: 

Darmstadt. Am Donnerstag (11.2.) gegen 12 Uhr ist ein Jugendlicher aus Worms auf dem Darmstädter Hauptbahnhofsvorplatz von einer fünf- bis sechsköpfigen Gruppe junger Männer unvermittelt angesprochen worden. Hierbei forderten die Unbekannten den 16-Jährigen unter Androhung von körperlicher Gewalt auf, seine Tasche zu leeren und seine E-Shisha herauszugeben. Als sich der Wormser verweigerte, entriss ihm einer der Täter die geforderte Wasserpfeife und rannte mit seinen Begleitern in die Bahnhofshalle. Dort verlor sich ihre Spur. Eine eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Nach ersten Erkenntnissen soll diese Gruppe bereits am Vortag, Mittwoch (10.2.), an der Haltestelle "Berliner Straße/Rheinstraße", zwischen 16 und 17 Uhr dem jungen Wormser begegnet sein. Hierbei äußerten sie erstmalig verbale Beleidigungen. Die Kriminalpolizei in Darmstadt ist mit dem Fall betraut und hat ein Verfahren wegen des Verdachts des Raubes eingeleitet. Für den Fortgang der Ermittlungen suchen die Beamten des Kommissariats 35 Augenzeugen beider Vorfälle. Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/9690, zu melden.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren