AdUnit Billboard
Coronavirus

1416 Corona-Neuinfektionen in Hessen registriert

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. In Hessen haben sich binnen eines Tages 1416 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Sieben weitere Todesfälle wurden im Zusammenhang mit Covid-19 registriert, wie das Sozialministerium in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Inzidenz) stieg von 184,9 am Vortag auf 188,4.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auf den Intensivstationen des Landes lagen nach Ministeriumsangaben 224 Patienten mit einer Corona-Infektion, bei weiteren 17 bestand der Verdacht (Stand Montag, 11.00 Uhr). Von den Covid-19-Intensivpatienten seien 67,9 Prozent nicht vollständig gegen das Virus geimpft, so das Ministerium.

Auch die Hospitalisierungsinzidenz stieg weiter an auf 4,42 (Stand Dienstag). Dieser Wert steht für die Neuaufnahmen von Covid-19-Patienten in Krankenhäusern, bezogen auf 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Vor einer Woche hatte die Hospitalisierungsinzidenz noch bei 3,83 gelegen.

Die Intensivbettenbelegung und die Hospitalisierungsinzidenz sind wichtige Indikatoren zur Beurteilung der aktuellen Corona-Lage. Überschreiten sie bestimmte Grenzwerte, greifen laut dem zweistufigen Konzept des Landes weitergehende Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Seit Beginn der Pandemie registrierten die Gesundheitsbehörden in Hessen 378 843 Corona-Infektionen sowie 7984 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1