Politbarometer

Annalena Baerbock und die Grünen stürzen in Umfrage ab

Von 
Walter Serif
Lesedauer: 
Die Kanzlerkandidatin der Grünen: Annalena Baerbock. © Kay Nietfeld/dpa

Mannheim. Nach dem Höhenflug der Grünen jetzt der Absturz: Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, würden nur noch 22 Prozent der Wahlberechtigten ihnen ihre Stimme geben, das sind drei Prozentpunkte weniger als im Mai-Politbarometer der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen. Profitieren würde davon die CDU/CSU. Nach dem starken Sieg bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am Sonntag kann die Union  auch bundesweit zulegen. Sie käme nach ihrem Rekordtief jetzt wieder auf 28 Prozent (plus vier). Damit hätte eine Koalition aus CDU/CSU und Grünen eine Mehrheit. Ganz knapp reichen würde es aber auch für eine Koalition aus Grünen, SPD und FDP, nicht aber für Grün-Rot-Rot oder eine Wiederauflage der großen Koalition. In der Umfrage käme die SPD auf 15 Prozent (plus eins), die AfD auf elf Prozent (unverändert). Die FDP würde einen Zähler einbüßen und müsste sich mit zehn Prozent begnügen. Die Linke würde bei sieben Prozent bleiben.

AdUnit urban-intext1

Bei der Beurteilung der zehn wichtigsten Politikerinnen und Politiker in Deutschland muss Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock herbe Verluste hinnehmen. Sie liegt jetzt in der Popularitätsrangliste auf dem letzten Platz. Auch bei der Frage nach der Kanzlertauglichkeit mehren sich die Zweifel der Deutschen an ihr. Nach 43 Prozent im Mai meinen jetzt nur noch 28 Prozent, dass die Grünen-Politikerin für dieses Amt geeignet sei. Mehr Zuspruch erhalten die Kandidaten von CDU/CSU und SPD: Armin Laschet halten 43 Prozent und Olaf Scholz 48 Prozent für kanzlertauglich.

Mehr zum Thema

PolitbarometerJuni I 2021 (KW 23 - Teil 1)

Grüne stürzen ab - CDU legt bundesweit deutlich zu

Veröffentlicht
Von
dls / Forschungsgruppe Wahlen
Mehr erfahren
PolitbarometerJuni I 2021 (KW 23 - Teil 2)

Kanzlerkandidatur: Weder Laschet, Scholz noch Baerbock können überzeugen

Veröffentlicht
Von
dls / Forschungsgruppe Wahlen
Mehr erfahren
PolitbarometerJuni I 2021 (KW 23 - Teil 3)

Corona verliert leicht an Bedeutung - Klimawandel wieder stärker präsent

Veröffentlicht
Von
dls / Forschungsgruppe Wahlen
Mehr erfahren

Redaktion Reporter für Politik und Wirtschaft