Impfstoff

Kein Sputnik V vorbestellt

Von 
bub
Lesedauer: 

Stuttgart. Baden-Württemberg wird dem Vorgehen Bayerns, sich vorab den russische Impfstoff Sputnik V zu sichern, nicht folgen. „Es gibt ein bewährtes Verfahren: Bund und EU kümmern sich um Beschaffung und Zulassung der Impfstoffe, die Länder sind zuständig für die Verimpfung“, teilte eine Sprecherin des Staatsministeriums auf Anfrage mit. „Es gibt keinen Anlass, daran etwas zu ändern.“ Mit Blick auf ein breit aufgestelltes Impfstoff-Angebot sei es richtig, dass der Bund „bilaterale Gespräche mit Russland angekündigt hat“. Zudem sei der Impfstoff noch gar nicht zugelassen. Zuvor hatte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bekanntgegeben, dass Bayern mit einer Firma in Illertissen einen Vorvertrag für den Bezug von rund 2,5 Millionen Dosen abgeschlossen habe. bub

AdUnit urban-intext1