Einladung

Zwingenberger Cittaslow-Netzwerker treffen sich

Von 
red
Lesedauer: 
Eine Schnecke mit einer Stadt auf ihrem Häuschen – Symbol des weltweiten „Cittaslow“-Netzwerks, in das nun auch Zwingenberg aufgenommen wurde. Die Zustimmung der internationalen Organisation liegt jetzt vor. © Cittaslow

Zwingenberg. Die Stadt Zwingenberg weist auf das erste Treffen des Citta-slow-Netzwerks im neuen Jahr hin, das am kommenden Mittwoch, 18. Januar, ab 18.30 Uhr im Goethezimmer des „Bunten Löwen“ (Löwenplatz 6) stattfindet. Bürgermeister Holger Habich wendet sich mit der Einladung sowohl an diejenigen, die bereits regelmäßig an den Netzwerktreffen teilnehmen, als auch an neue Interessenten.

Die Stadt Zwingenberg ist vor einigen Jahren dem internationalen Netzwerk „lebenswerter Städte“ beigetreten und die besagten Treffen dienen dem Austausch über die laufenden lokale Projekte und über neue Projektideen. Auf der Agenda stehen dieses Mal – nach einem Bericht aus den nationalen und internationalen Cittaslow-Gremien – das Buchprojekt „Rezepte für ein gesundes Leben“, der Stadtwein 2023, der naturkundliche Lehrpfad „Blüten, Stein und Wein“, ein Kunstprojekt in einem Weinberg, der Tag der offenen Gärten sowie der Vorschlag der Zwingenberger Künstlerin Ulrike Fried-Heufel für „fünf Orte der Kontemplation“.

In seiner Einladung weist Rathauschef Habich auch auf die weiteren Netzwerktreffen im Jahreslauf hin. Sie finden jeweils dienstags ab 18 Uhr im „Bunten Löwen“ statt und sind auf den 4. April, 18. Juli und 24. Oktober terminiert. red

Mehr zum Thema

Zwingenberg

Stammtisch des Geschichtsvereins

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Zwingenberg

Vortrag über den Élysée-Vertrag

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Freizeit-Tipp

Neustart für die Bürgermeisterfastnacht in der Melibokushalle

Veröffentlicht
Von
Michael Ränker
Mehr erfahren