AdUnit Billboard
Freizeit-Tipp - Schloss Heiligenberg und Museum Stangenberg Merck bieten am Sonntag Programm

Villenführung und Konzert

Von 
red
Lesedauer: 

Seeheim-Jugenheim. Jugenheim hat nicht nur eine Geschichte, es machte auch Geschichte. Im Sog der Zarenfamilie, die im 19. Jahrhundert mehrfach zu Besuch war, entwickelte sich das verschlafene Dorf zum Treffpunkt der Kunst, der Literatur und nicht zuletzt der Politik. Vor diesem Hintergrund ist es naheliegend, einige Höhepunkte der damaligen Zeit und von heute hervorzuheben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dazu gehören das geschichtsträchtige Schloss Heiligenberg mit seiner Parklandschaft und das Museum Stangenberg Merck im herrschaftlichen „Haus auf der Höhe“. Fast zeitgleich haben sich das Schloss und das Museum in den vergangenen zehn Jahren zu Kleinoden an der Bergstraße entwickelt. Mit dem Kulturfest „Jugenheimer Höhepunkte“ wird es am 12. September, Sonntag, von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt möglich, beide Institutionen mit allen Sinnen zu entdecken.

Die Besucher erwartet auf Schloss Heiligenberg und im Museum Stangenberg Merck eine Fülle an Programmpunkten. Um 10 Uhr erwartet die Besucher eine Villenführung durch Jugenheim, die der Verkehr- und Verschönerungsverein anbietet (Treffpunkt Altes Forstamt). Ab 11 Uhr starten auf Schloss Heiligenberg und im Museum Stangenberg Merck Führungen durch Park und Ausstellungen. Die Lesung „Marie zu Erbach-Schönberg. Kindheit auf dem Heiligenberg“ findet um 12 Uhr im Schloss statt. Um 17 Uhr findet das Kulturfest im Museum Stangenberg Merck einen musikalischen Ausklang mit dem „Duo Harfenzauber“.

Vor Ort sind jeweils nur sehr wenige Parkplätze vorhanden. Ein Shuttlebus bringt die Besucher von einem Veranstaltungsort zum anderen. Weitere Infos im Internet. red

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1