AdUnit Billboard
Aus der Nachbarschaft

Stühle und Tische für die Kita

Staatssekretär überreicht in Seeheim-Jugenheim 30 000 Euro für Erstausstattung der Kinderbetreuung

Von 
red
Lesedauer: 
Für die Erstausstattung der Kinderbetreuung in der Felsbergstraße erhält Seeheim-Jugenheim einen Zuschuss aus der Hessenkasse. Unser Bild zeigt (v.l.) Thomas Fischbach, Mirjam Sturm und Staatssekretär Patrick Burghardt. © Gemeinde Seeheim

Seeheim-Jugenheim. Aus dem Investitionsprogramm der Hessenkasse erhält die Gemeinde Seeheim-Jugenheim im Landkreis Darmstadt-Dieburg 27 000 Euro als Fördermittel vom Land Hessen. Finanziert werden soll damit die Erstausstattung der Kindertagesbetreuung in der Felsbergstraße. Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt hat die Förderzusage an den Ersten Beigeordneten von Seeheim-Jugenheim, Thomas Fischbach, überreicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Der weitere Ausbau der Kinderbetreuungsmöglichkeiten ist ein vorrangiges Ziel der hessischen Landesregierung. Gerade während der Corona-Pandemie wurde besonders deutlich, wie wichtig die Kindertagesbetreuung ist – sowohl für die berufstätigen Eltern als auch für die Förderung und den Spaß der Kinder“, sagte Patrick Burghardt bei der Übergabe. „Eine bedarfsgerechte Einrichtung für Kinder und Betreuungspersonal ist genauso wichtig wie engagierte Erzieherinnen und Erzieher.“

Eigenanteil von 3000 Euro

Bei der Erstausstattung für die Kindertagesbetreuung in der Felsbergstraße 26A sind neben Kindertischen und -stühlen, Garderoben und Regalschränken auch Tische und Stühle für Erziehende vorgesehen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 30 000 Euro. Hessen fördert davon 27 000 Euro über einen Landeszuschuss. Der Kofinanzierungsanteil von 3000 Euro wird durch Eigenmittel der Kommune erbracht. „Wir freuen uns sehr über die Förderzusage, die es uns als Kommune mit einer hohen Zuzugsrate von jungen Familien ermöglicht, unsere Kinderbetreuungsplätze weiter und mit einer guten Ausstattung auszubauen“, so der Erste Beigeordnete der Gemeinde Seeheim-Jugenheim Thomas Fischbach.

Mehr zum Thema

„Zukunft Innenstadt“

297 000 Euro für drei Projekte in Einhausen

Veröffentlicht
Von
kel
Mehr erfahren

Hintergrund: Die Hessenkasse des Landes besteht aus einem Entschuldungs- sowie einem Investitionsprogramm. Sie ermöglicht den Kommunen die Ablösung ihrer Kassenkredite durch das Land und stärkt Kommunen, die trotz ihrer schwachen Finanzlage ohne Kassenkredite ausgekommen sind und in den vergangenen Jahren eisern gespart haben. Mithilfe des Investitionsprogramms können diese Kommunen insgesamt rund 700 Millionen Euro für ihre Bürger investieren. Teilnahmeberechtigt am Investitionsprogramm sind 257 Städte, Gemeinden und Landkreise. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1