Pfarrgruppe - Valentinstags-Tradition fällt trotz Corona nicht aus Pfarrer spendet Liebenden Online-Segen

Von 
Markus Bissinger
Lesedauer: 

Zwingenberg/Fehlheim. Der Valentinstag am 14. Februar, Sonntag, gilt als Tag der Liebe. Viele Paare nehmen sich Zeit für ein romantisches Essen, schenken sich gegenseitig Blumen oder überraschen mit sonstigen Geschenken. Inzwischen schon traditionell feierte die Katholische Pfarrgruppe Fehlheim/Zwingenberg eine „Valentins-Gottesdienst“ mit Paarsegnungen an. Trotz Pandemie wird es auch am morgigen Sonntag ein Angebot für Liebende geben – jedoch ausschließlich digital.

AdUnit urban-intext1

Unter dem Motto „Ich bin dir dennoch nahe“ wird morgen eine Internetseite freigeschaltet, die es ermöglicht, meditative Texte oder stimmungsvolle Musik zu hören, eigene Fürbitten zu formulieren oder sich den digitalen Segen von Pfarrer Äneas Opitek zusprechen zu lassen.

„Corona gebietet Abstände. Menschen wollen sich aber nahe sein und in Beziehung zu anderen leben. Daher laden wir alle ein, sich zuhause möglichst gemeinsam ein paar Minuten mit dem Thema auseinanderzusetzen und an geliebte Menschen zu denken oder für sie zu beten“, so die Mitteilung der Pfarrgruppe, die aus den Katholischen Kirchengemeinden Mariae Himmelfahrt Zwingenberg und Sankt Bartholomäus Fehlheim besteht.

Es stehen unterschiedliche digitale Angebote bereit. Jeder habe die Möglichkeit, für die einen anderen Menschen und die Beziehung zu ihm am Valentinsabend eine Kerze am Altar entzünden zu lassen. Dazu sollen möglichst nur der Vorname des Bittenden und der Person, der sie sich nahe verbunden fühlt, auf der Internetseite eingetragen werden. Formulierte Fürbitten werden in der Kirche ausgesprochen und damit vor Gott getragen.

AdUnit urban-intext2

Das Angebot gilt nicht nur Paaren. „Jeder hat Menschen, denen er sich stark zugeneigt fühlt. Es tut gut, sich dem bewusst zu werden, ein paar Minuten an die Geliebten zu denken und Gott dabei nicht aus dem Spiel zu lassen“, so Pfarrer Opitek. Wer kein Zugang zum Internet hat, könne tagsüber auch einen Zettel mit den Namen in der Kirche Mariae Himmelfahrt hinterlassen, um am Abend eine Kerze aufstellen zu lassen.

Das digitale Valentinsangebot ist morgen, Sonntag, über die Homepage der Pfarrgruppe www.fehlheim-zwingenberg.de sowie direkt unter http://www.padlet.com/lichtblick_21/liebe zu erreichen. mb

Freier Autor Rubrik "Wegzeichen" in der Wochenendbeilage. Berichte zu den Themen Soziales, Gesellschaft und Kirche.