Kultur - Kunstfreunde Bergstraße zeigen Ausstellung „Der faschistische Alptraum“ mit Werken von Bernd Heisig

Meisterwerke der Anti-Kriegskunst in der Remise

Von 
Eva Bambach
Lesedauer: 
Die Kunstfreunde Bergstraße zeigen in der Remise beim Alten Amtsgericht in Zwingenberg die Ausstellung „Der faschistische Alptraum“ mit Werken von Bernhard Heisig. Unser Bild zeigt bei der Eröffnung (v.l.) Joachim Felix Leonhard, Philipp-Otto Vock, Klaus Brückner und Hans Hablik. © Thomas Neu

„Der faschistische Alptraum“ – mit der Ausstellung einer Lithografien-Folge von Bernhard Heisig erinnern die Kunstfreunde Bergstraße derzeit in der Remise beim ehemaligen Amtsgericht in Zwingenberg an den Beginn des Zweiten Weltkriegs vor achtzig Jahren. Damit erteilen sie einem Künstler das Wort, der zu den großen realistischen Malern des zwanzigsten Jahrhunderts zählt. Zu sehen ist deshalb

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen