Politik - IUHAS stellt die Erste Beigeordnete in Alsbach-Hähnlein

Maitta Weise vertritt Sebastian Bubenzer

Von 
red/Bild: IUHAS
Lesedauer: 

Alsbach-Hähnlein. Die Gemeinde Alsbach-Hähnlein hat eine neue Erste Beigeordnete: Bei der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung Alsbach-Hähnlein wurde Marja-Riitta Weise, Kommunalpolitikerin der Initiative Umweltschutz Hähnlein Alsbach Sandwiese (IUHAS), zur Stellvertreterin von Bürgermeister Sebastian Bubenzer (CDU) gewählt.

AdUnit urban-intext1

Wie es in einer Pressemitteilung der IUHA heißt, ist die 51-jährige „Maitta“ Weise bereits seit 2016 Mitglied des Gemeindevorstands. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt die gebürtige Finnin seit 2014 im Ortsteil Alsbach.

© IUHAS

Sie hat einen Master of Science in Biologie und ist in ihrer Freizeit unter anderem im Tennisverein TC Alsbach, im Turnverein TV 1898 Alsbach und im Kerweverein Alsbach aktiv. „Ich freue mich riesig über das mir entgegengebrachte Vertrauen! Und natürlich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Gemeindevertreter in den kommenden Jahren und gute Ergebnisse für ein nachhaltig liebenswertes Alsbach-Hähnlein“, so Marja-Riitta Weise.

Keine Koalition

SPD und IUHAS haben für die neue Wahlperiode nach der Kommunalwahl vom 14. März eine Mehrheit im Alsbach-Hähnleiner Gemeindeparlament gegenüber den Fraktionen von CDU und Freien Wählern (FW). Für die Wahl des Gemeindevorstands hatten die beiden Parteien eine gemeinsame Liste erstellt, um auch die Mehrheit der Sitze des Gemeindevorstands sowie die Position der Ersten Beigeordneten auf sich vereinen zu können (wir haben berichtet). red/Bild: IUHAS

AdUnit urban-intext2