AdUnit Billboard
Kultur

Ein Sommernachtstraum im Zwingenberger Theater

Von 
red
Lesedauer: 
Mit ihrer Eigenproduktion von Shakespeares „Ein Sommernachts-traum“ feierte das Mobile-Ensemble 2020 einen tollen Erfolg. © Funck

Zwingenberg. „Ein Shakespeare mit Pfiff und Magie“, so titelte der Bergsträßer Anzeiger im Spätsommer des vergangenen Jahres, als das Ensemble des Theatervereins Mobile mit seiner Eigenproduktion „Ein Sommernachtstraum“ Premiere feierte. Am kommenden Freitag, 3. September, 20 Uhr steht der Shakespeare-Klassiker erneut auf dem Spielplan des Mobile – allerdings nicht klassisch als Theaterinszenierung, sondern als Leinwandstreifen, wie Theater-Chef Leo Ohrem mitteilt:

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wir zeigen die grandiose Eigenproduktion des letzten Jahres als Kino-Erlebnis in voller Länge und mit Pause.“ Der Eintritt in den Gewölbekeller des Alten Amtsgerichts ist kostenlos, eine Reservierung von Plätzen kann nicht erfolgen. Mit Blick auf die Coronavirus-Pandemie gilt die 3 G-Regel: Die Gäste müssen nachweislich geimpft, genesen oder getestet sein. Über den Inhalt des Stückes heißt es:

Newsletter-Anmeldung

„Demetrius liebt Hermia und ihr Vater hat ihm ihre Hand versprochen, aber Hermia liebt Lysander und möchte nicht heiraten. Helena liebt Demetrius, aber die Liebe ist einseitig. Hermia und Lysander fliehen also aus der Stadt in den Wald. Doch dort enden ihre Probleme nicht, denn sie sind nicht alleine im Wald: Die schlechteste Schauspielergruppe der Welt übt dort gerade für das schlechteste Stück aller Zeiten und der Elfenkönig Oberon ist voller Wut auf seine widerspenstige Frau Titania und möchte sich an ihr rächen. Das alles verspräche schon eine turbulente Sommernacht zu werden voller Magie, Witz und Liebe, doch das wahre Chaos beginnt erst als der Kobold Puck versucht Ordnung zu bringen…

Eine urkomische Welt

Mehr zum Thema

Kultur

Neue Spielzeit im Bensheimer Parktheater

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Bergstraße

Bergsträßer Bühnen in den nächsten Tagen: Konzerte, Comedy, Kabarett und ein Film

Veröffentlicht
Von
hol/BILD: Neu/Dorn/Reuter/Veranstalter
Mehr erfahren

Mit seiner zweiten Regie für das Theater Mobile entführt Regisseur Danilo Fioriti gemeinsam mit den Schauspielern des Theaters Mobile die Zuschauer in die turbulente, fantastische und urkomische Welt von Shakespeares berühmtester Komödie, die auch nach 400 Jahren nichts von ihrer Kraft und ihrem Witz verloren hat.“ red

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1