AdUnit Billboard
Projekt - Der Verein „Lernort Natur an der Fasanenlache“ will so einen Beitrag zur Aufforstung leisten

Eichelhähern wird das Futter auf Tischen serviert

Von 
red
Lesedauer: 
Der Verein „Lernort Natur an der Fasanenlache“ hatte Kinder und Erwachsene zum Bau von Hähertischen eingeladen. © Lernort Natur e.V.

Alsbach-Hähnlein. Große und kleine naturbegeisterte Bürger der Gemeinde Alsbach-Hähnlein haben jetzt auf dem Areal des „Lernorts Natur“ und auf Einladung des Fördervereins „Lernort Natur an der Fasanenlache“ sogenannte Hähertische gebaut.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Ein Eichelhäher kann bis zu zehn Eicheln auf einmal transportieren. Diese Eigenschaft machen wir uns zunutze – und helfen damit dem Wald, sich selbst zu verjüngen. Wir bauen Tische, auf denen wir dem Eichelhäher Eicheln anbieten, die dieser dann wie ein Eichhörnchen sammelt, versteckt und damit in vielen Fällen pflanzt“, erläuterte Jonas Sowa, einer der Organisatoren, zu Beginn der Aktion: „Denn aus manch einer kleinen Eichel kann eine schöne Eiche wachsen!“ Ziel der Initiative: Einen Beitrag zum Schutz des Waldes zu leisten, der sich wegen des Klimawandels an vielen Stellen in einem kritischen Zustand befindet.

Begrüßt wurden die 15 Teilnehmer von Christian Haibt, dem Vorsitzenden des Fördervereins: „Es ist so schön, dass wir nach der langen Corona-Pause endlich mal wieder hier an diesem schönen Fleckchen in der Natur aktiv werden können. So eine Zusammenarbeit für eine gute Sache macht immer Spaß und ich freue mich besonders, dass heute auch ganz neue Gesichter dabei sind, die sich für unsere heimische Natur einsetzen wollen“.

Kooperation mit der IUHAS

Im Rahmen der gemeinsamen Aktion mit der Initiative Umweltschutz Hähnlein Alsbach Sandwiese (IUHAS) wurden zwölf Hähertische gebaut, die im Anschluss durch den „Lernort Natur“ in Waldgebieten aller drei Ortsteile Alsbach, Hähnlein und Sandwiese aufgestellt wurden. In diesen sollen an den Hähertischen noch Infotafeln angebracht werden. Nachdem die IUHAS im Frühjahr bereits zu einer Baumschutz-Aktion aufgerufen hatte, soll auch diese Maßnahme die Naturverjüngung des Waldes fördern.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Und wer dann im Herbst im Wald unterwegs ist, der kann gerne immer mal wieder einen Blick in die Hähertische werfen“, bittet Christian Haibt zum Abschluss der Aktion. „Hier können sogar schon die Kleinsten helfen und gesammelte Eicheln nachfüllen.“ red

Info: www.lernort-natur- fasanenlache.de

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1