AdUnit Billboard
Freizeit-Tipp - Dieses Mal dürfen maximal 350 Gäste teilnehmen

Am Wochenende gibt’s wieder Wein im Park

Von 
red
Lesedauer: 

Zwingenberg. Nach der erfolgreichen Premiere von „Wein im Park“ am zweiten Juli-Wochenende laden der Zwingenberger Verkehrsverein und die Winzer nun zu einer weiteren Auflage der Veranstaltung ein: Von Freitag (23.) bis Sonntag (25.) ist der nördliche Teil des Stadtparks – zwischen Rathaus und Neugasse – erneut der Ort für ein kleines Weinfest. Am Freitag öffnet das Bacchanal um 18 Uhr, fortgesetzt wird es am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Während bei der Premiere die Zahl der Gäste, die an den im Park verteilten Stehtischen und Bierzeltgarnituren verweilen konnten, auf 300 Personen limitiert war, dürfen am kommenden Wochenende nun 350 Personen teilnehmen. Ansonsten bleibt es bei den Regelungen der ersten Veranstaltung:

Es können keine Reservierungen vorgenommen oder Zeitfenster gebucht werden. Im Bereich des zentralen Zugangs zu der Veranstaltungsfläche – dem Parkeingang am Rathaus – erfolgt das Hinterlegen der Kontaktdaten, wahlweise per Luca- oder Corona-App oder Formular, um im Infektionsfall eine Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt zu ermöglichen.

An einem zentralen Weinstand, den die Winzer im Schichtbetrieb gemeinsam betreiben, können die Besucher Getränke erwerben. Dort werden die Weingüter Simon-Bürkle, Jan Faber und Feligreno (alle Zwingenberg), Kühnert (Alsbach), Schloss Schönberg (Bensheim) sowie der Zwingenberger Klaus Knapp als Repräsentant der Bergsträßer Winzer eG vertreten sein. Jeder dieser Akteure steuert zwei seiner Weine bei.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auch für eine stärkende Grundlage wird bei „Wein im Park“ wieder gesorgt sein: Johannes Bürkle und Dagmar Simon sowie ihr Team steuern Flammkuchen bei und Klaus Knapp und seine Mitstreiter stehen am Grill. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1