AdUnit Billboard

Vogelstimmen an der Wattenheimer Brücke

Von 
red/Bild: Poeplau
Lesedauer: 

Lorsch. Nach dem vogelkundlichen Spaziergang entlang der Weschnitzinsel laden die Lorscher Vogelschützer zu einer weiteren Exkursion in die Lorscher Gemarkung ein. Am 15. Mai stehen Vogelstimmen im Mittelpunkt. Die reichhaltige Population an Piepmätzen im Gebiet um die Wattenheimer Brücke bietet insbesondere Einsteigern beste Voraussetzungen, den Gesang typischer einheimischer Vögel, wie beispielsweise Nachtigall, Mönchsgrasmücke und Zilpzalp, kennenzulernen. Zudem befindet sich um die „Wattenheimer Brücke“ der Schwerpunkt für das Vorkommen des Neuntöters in Lorsch. Der auffällige Vogel (Bild) aus der Familie der Würger ist hier im Mai regelmäßig anzutreffen und kann sehr gut bei der Jagd nach Insekten beobachtet werden. Die Vogelstimmentour startet am Sonntag, 15. Mai, um 7 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Zufahrt zur „Wattenheimer Brücke“ an der Landstraße L 3111. Den Teilnehmern der kostenlosen Veranstaltung wird die Mitnahme eines Fernglases empfohlen. red/Bild: Poeplau

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1