Rückblick - Bürgermeister Schönung und Stadtverordnetenvorsteherin Ludwig-Paul erinnern an ein „entbehrungsreiches“ Corona-Jahr 2020 / Viele kreative Ideen konnten dennoch umgesetzt werden Virtuelle Feste hatten Vorbild-Funktion

Lesedauer: 
Der Frühlingsmarkt fand in virtueller Form statt. Lorsch sei damit Vorreiter in der Region gewesen, so Bürgermeister Schönung. © Funck

Im Dezember hatte das Kulturamt vorgeschlagen, das Klostergelände Mitte Januar besonders zu beleuchten, und zu Neujahrsspaziergängen auf Abstand bei klassischer Musik einzuladen. Der zunächst auch vom Magistrat empfohlenen Idee hatte damals bekanntlich kein Stadtverordneter zugestimmt. Die Idee war als Ersatz für den üblicherweise in diesen Tagen stattfindenden Neujahrsempfang der Stadt

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen