Unfallfahrer mit Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht

Von 
sch
Lesedauer: 

Lorsch. Ein Verkehrsunfall ereignete sich gestern am späten Vormittag um kurz nach 11 Uhr auf der Bensheimer Straße. Ein 80 Jahre alter Lorscher kam mit seinem Auto von der Fahrbahn der ehemaligen Kreisstraße ab, das Fahrzeug geriet in die Böschung und kippte in Richtung der Bahngleise. Ursache für den Unfall war vermutlich ein medizinischer Notfall des Fahrers, hieß es gestern auf Nachfrage von Seiten der Polizei.

AdUnit urban-intext1

Die Lorscher Feuerwehr eilte mit 22 Einsatzkräften zur Unfallstelle. Mit hydraulischen Rettungsmitteln trennten die Feuerwehrleute das Dach des Wagens ab und befreiten den Fahrer, so Stadtbrandinspektor Markus Stracke. Polizei und Rettungsdienst waren ebenfalls im Einsatz. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Bensheimer Straße und transportierte den Patienten in die Klinik. Die Bensheimer Straße blieb wegen der Bergungsarbeiten kurz gesperrt. Die Feuerwehr informierte außerdem die Bahn, um den Zugverkehr wegen der Rettungsarbeiten eventuell verlangsamen zu können. / sch