Kriminalität - Stadt hat Strafanzeige gestellt Täter verwüsteten Areal an der Wattenheimer Brücke

Von 
red
Lesedauer: 
Die Anlage an der Wattenheimer Brücke ist jetzt wegen der Schäden, die unbekannte Täter am Wochenende anrichteten, gesperrt. © Weinbach

Lorsch. Einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro haben unbekannte Täter am Wochenende in Lorsch verursacht. Das teilte die Lorscher Stadtverwaltung gestern mit.

AdUnit urban-intext1

Tatort war das Areal an der Wattenheimer Brücke. Obwohl auch dieses Gelände immer wieder kontrolliert werde, gelang es den Unbekannten, die beliebte Beobachtungs-Plattform über Nacht unbemerkt zu verwüsten.

Tische abgerissen, Feuer gemacht

Von „blindwütigem Frust“ schreibt die Stadtverwaltung in ihrer Mitteilung. Die Vandalen seien offenbar alkoholisiert gewesen, heißt es weiter.

Die Täter jedenfalls rissen Bänke und Tische aus den Verankerungen. Sie machten ein Feuer und tobten sich an den Informationstafeln und Mülleimern anschließend mit schwarzer Spray-Farbe aus.

AdUnit urban-intext2

„Natürlich ließen sie die Spuren ihrer Zerstörer-Party in Form von Müll – nämlich Pizzakartons, leere Bier- und Schnapsflaschen am Tatort zurück“, so die Stadt. Die mutwillige Sachbeschädigung habe in der Zeit zwischen Freitagabend 19.30 Uhr und Samstagnachmittag 15 Uhr stattgefunden.

Eine Strafanzeige wurde bei der zuständigen Polizeidirektion Südhessen in Heppenheim gestellt. Das Ordnungsamt bittet jetzt Bürger darum, sich zu melden, wenn sie Hinweise zu der Tat an der Wattenheimer Brücke geben können. Zu erreichen sind die Mitarbeiter unter der Rufnummer 06251/5967170 oder auch 5967174.

Absperrungen wurden entfernt

AdUnit urban-intext3

Zusätzlich habe es in den vergangenen beiden Tagen in der Gemarkung „weitere Spuren sinnloser, kostenspieliger Zerstörungswut“ gegeben. So wurden beispielsweise rund um die Weschnitzrenaturierung im Lorscher Süden verschiedene Sachbeschädigungen an dort aufgestellten Informationstafeln verübt. Auch wurden Absperrungen am Birkengarten entfernt. red