Naturschutzgebiet - Auf der Weschnitzinsel werden Vögel immer wieder bei ihrer Zwischenrast oder beim Brüten aufgeschreckt

Ruhestörung mit bösen Folgen

Lesedauer: 

Die Idylle trügt: Immer wieder stören Fußgänger, Radfahrer und uneinsichtige Hundehalter mit ihren Vierbeinern die Ruhe im Naturschützgebiet Weschnitzinsel.

© Neu

Mit Beginn des Frühjahres ziehen die Zugvögel wieder nach Norden in ihre Brut- und Sommerquartiere zurück. Dabei legen sie, wie das Beispiel Kranich zeigt, häufig sehr lange Strecken, teilweise von mehreren 1000 Kilometern, zurück. Bei tiefen Wolken sieht man die Schwärme nicht, zu hören sind sie sehr gut, hier in der Region nun fast rund um die Uhr.

Für diese enormen Flugleistungen

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen