Protestanten - Kirchenvorstandswahl nach dem Gottesdienst

Morgen letzter Wahltag

Von 
red
Lesedauer: 

Lorsch. Morgen (13.) feiert die evangelische Kirchengemeinde ihren Gottesdienst zur Kirchenvorstandswahl. Musikalisch werden ihn die beiden Kirchenmusikerinnen der Gemeinde, Monika Volk und Ulrike Wollny, instrumental wie auch mit solistischem Gesang mitgestalten.

AdUnit urban-intext1

In einer Dialogpredigt werden Pfarrer Renatus Keller und Mitarbeiter der Gemeinde zeigen, wie die Vielfalt an menschlichen Eigenarten und Begabungen zur Bereicherung einer guten Gemeinschaft werden kann. Das bestätige sich auch in der Unterschiedlichkeit der Kandidaten zur Kirchenvorstandswahl.

Personalausweis ist ausreichend

Zur Wahl des neuen Kirchenvorstands ist das Wahllokal im Martin-Luther-Haus im Anschluss an den Gottesdienst von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Gemeindeglieder, die ihre Stimme online oder per Briefwahl noch nicht abgegeben haben, können das in dieser Zeit zu tun. „Wenn die zugeschickte Wahlbenachrichtigung nicht mehr greifbar ist, reicht der mitgebrachte Personalausweis, um seine Stimme abgeben zu können“, so Ulrich Villringer, Vorsitzender des Wahlvorstands. Wie derzeit alle Gottesdienste der Lorscher Protestanten in ihrem Kirchgarten gefeiert werden – mit viel Platz und Luft, direkt bei der Kirche auf dem Wingertsberg – so ist das auch morgen um 10 Uhr der Fall.

Um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 06251/589333 oder über „Churchevents“ auf der Homepage der Kirchengemeinde wird bis Samstag um 18 Uhr gebeten. Kurzentschlossene Gäste sind aber auch willkommen und tragen sich dann vor Gottesdienstbeginn in eine ausliegende Liste ein, so Keller. red

AdUnit urban-intext2