Persönlich - Die Lorscher Familie Lochmann hat ihr Tiny-House vorzeitig wieder verkauft / Nach dem Umstieg aufs XXL-Wohnmobil ist Vater Lochmann jetzt allein unterwegs „Horror“-Stillstand im mobilen Mini-Haus

Von 
Nina Schmelzing
Lesedauer: 
Vom Tiny-House sind die Lochmanns ins Wohnmobil umgezogen. Seit vier Tagen ist Vater Lochmann damit alleine auf Achse. © Lochmann

Die Vorfreude bei René Lochmann und seiner Frau Theresa war groß. Ende vorigen Jahres verkauften die Lorscher ihr geräumiges Haus in der Hirschstraße und zogen – jubelnd – mit ihren beiden Kindern in ein sogenanntes Tiny-House (BA berichtete). Von großzügigen 180 Quadratmetern verkleinerten sie den Platz für ihr Familienleben damit kurzerhand auf schmale 33 Quadratmeter. Wie ist es der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen