Ferienspiele - Kinder bewerteten zum Abschluss das Programm: Tischfußball, Billard und der Besuch auf der Eselranch kamen am besten an Herbstbilder werden ausgestellt

Von 
ml
Lesedauer: 
Am Ende der ersten Ferienspielwoche im Jugendzentrum präsentierten die Kinder, hier mit ihren Betreuerinnen, unter anderem ihre auf Leinwand gemalten Herbstbilder. Diese werden jetzt im Jugendzentrum ausgestellt. © WEINBACH

Lorsch. Brunhilde Schieb, Leiterin der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Lorsch, und die beiden Betreuerinnen der ersten Ferienspielwoche in den Herbstferien hatten sich viel Mühe gemacht, ein abwechslungsreiches Programm für Kinder zusammenzustellen.

AdUnit urban-intext1

Dass die Aktionen bei den Kindern unterschiedlich positiv bewertet wurden, zeigte sich am Ende. Da standen auf einer Tafel als beliebteste Ereignisse Tischfußball und Billardspiel ganz oben in der Rangliste, gefolgt vom Besuch der Eselranch in Groß-Rohrheim und Brettspielen. Als weniger beliebt entpuppten sich das Malen von Bildern auf Leinwand, die Hand bemalen, das Versteckspiel und das Raumschmücken.

Zu den Aktionen zu gehörten auch das Grillen von Marshmallows, Fotospaziergänge mit Naturaufnahmen mit Spiegelreflexkameras und auch die Herbstwanderung mit Schatzsuche. Der Schatz bestand dabei aus unterschiedlichen Süßigkeiten, die bei der Präsentation der Ergebnisse verteilt wurden. Dass die Schokolade beliebt war, machte sich auch in den Kommentaren der Kinder bemerkbar.

Die selbst produzierten Fotos konnten die Kinder noch nicht sehen. Brunhilde Schieb wird sie auswerten und dann in einer Bildergalerie vorstellen. Ausgestellt werden im Jugendzentrum auch die gemalten Herbstbilder. Die Kinder dürfen sie dann am 5. Dezember abholen.

AdUnit urban-intext2

Interessant war auch die Befragung, was den Kindern beim Besuch der Eselranch gefallen hat und was sie über Esel wissen. „Die stammen aus Somalia in Afrika“, lautete eine Antwort. „Sie fressen gerne Disteln“, eine andere. Ganz besonders beliebt war die Antwort auf die Frage, wie die Esel sich äußern. Da tönte es im Chor lauthals: „ia, ia, ia“.

Brunhilde Schieb bedankte sich bei allen Kindern für ihr Engagement während der Ferienspiele. Sie verteilte zum Abschluss auch noch eine Info zur Filmvorführung am 13. Oktober um 11 Uhr im Kindergarten „Villa Kunterbunt“. Gezeigt wird der Film „Louis & Luca – Das große Käserennen“. Er ist geeignet für Kinder ab dem fünften Lebensjahr. ml