Närrische Drei - Kampagne in Lorsch ist abgesagt, einen originellen Orden gibt es aber auch 2021 / N3-Tanzmariechen zum Video-Dreh ins Landratsamt eingeladen Fastnachter appellieren: Behaltet den Humor

Von 
Christine Andes
Lesedauer: 

Lorsch. Fastnachtssitzungen und närrische Umzüge, die traditionelle Rathauserstürmung und das beliebte Fastnachtstreiben in der Innenstadt sowie die ein oder andere karnevalistische Veranstaltung mehr stehen ab Ende Januar eigentlich immer im Terminkalender der Lorscher Närrischen Drei. Der blau-weiß uniformierte Fastnachtsverein um den Vorsitzenden Daniel Helwig hat die Kampagne 2021 längst wegen Corona abgesagt. Aber: Einen Orden gibt es dennoch.

Emely Dohrmann wird als Tanzmariechen im Video zu sehen sein. © Andes

Beliebtes Sammlerstück

AdUnit urban-intext1

Alle aktiven N3-Mitglieder werden ihn im Laufe der „fünften Jahreszeit“ erhalten, heißt es vom Vereinsvorstand. Die Mitglieder dort machten sich derzeit Gedanken, wie die Verteilung stattfinden kann. Der jährliche Orden ist für viele ein Erinnerungs- und ein Sammlerstück – und da darf auch das Jahr 2021 nicht fehlen, so begründen die N3 die Entscheidung.

Daniel Helwig hat den 2021er Orden gemeinsam mit den Herstellern entworfen. „Behaltet euren Humor“ steht darauf. Zudem sind zwei Ochsenköpfe zu erkennen, die grimmig dreinblickende stilisierte Corona-Viren auf die Hörner nehmen – genau passend zur Stimmung bei den Fastnachtern, die sich die Laune aber nicht verderben lassen möchten und im nächsten Jahr mit neuem Elan wieder an den Start gehen wollen.

Eventuell werden auch in diesem Jahr außerhalb der Fastnachtszeit noch Aktionen stattfinden – da will der Vorstand die weitere Entwicklung abwarten. Ein Sommerfest könne man auch spontan ohne langen Vorlauf auf die Beine stellen, ist man bei den Lorscher Narren zuversichtlich.

Keine Lust auf digitale Formate

AdUnit urban-intext2

Die Fastnachtskampagne, die jedoch einer langen Vorbereitung bedurft hätte, hat man zum Glück rechtzeitig abgesagt – was im Umfeld der Närrischen Drei auf Verständnis stieß.

Eine ganz klare Absage hatten die N3 auch digitalen Fastnachtsformaten als einem möglichen Ersatz erteilt: „Das ist nicht die Fastnacht, die wir feiern wollen“, unterstreicht Daniel Helwig. Stattdessen nutzen die kreativen Köpfe im Verein jetzt die Zeit, um Ideen zu entwickeln, um 2022 in neuer Stärke zurückzukehren.

AdUnit urban-intext3

Denn sich auf Lorbeeren auszuruhen, ist nicht die Mentalität der N3. Wobei das durchaus verlockend wäre, denn die Sitzungen im Februar vergangenen Jahres waren ein Riesenerfolg gewesen.

Karten waren schnell ausverkauft

AdUnit urban-intext4

Die Kartennachfrage war so groß gewesen wie noch nie, rund 100 Bestellungen hatten die N3 sogar ablehnen müssen – beide Abende in der Nibelungenhalle waren so voll besetzt wie irgend möglich.

Das Programm war beim Publikum bestens angekommen, auch im Hintergrund lief alles glatt, erinnern die Närrischen Drei. Auch die Kindersitzung der N3 bot erneut ein tolles Programm, ebenso kamen die Rathauserstürmung und das Fastnachtstreiben rund ums Vereinshaus gut an.

Außerdem hatten die N3 vor dem damaligen Frühjahrs-Lockdown an Fastnachtsumzügen teilgenommen und zum Abschluss der Kampagne noch zu einem Heringsessen eingeladen.

Im September dann waren die Vereinsaktiven für die an Corona-Vorgaben angepasste Kerwe startklar gewesen – das N3-Kerweteam hatte für seinen Stand gute Ideen ausgearbeitet – bevor alles dann doch komplett abgesagt wurde.

Ihre Generalversammlung hatten die N3 in der Nibelungenhalle mit Abständen zwischen Einzelplätzen und Masken abgehalten, heißt es im Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins.

Einen Auftritt wird es aber auch in dieser Fastnachtssaison geben: N3-Tanzmariechen Emely Dohrmann tanzt üblicherweise solo – und das geht bekanntlich auch in Corona-Zeiten. Die 14 Jahre alte Lorscherin wurde aus dem Landratsamt des Kreises Bergstraße zu einem Dreh ins alte Landratsamt nach Heppenheim eingeladen, wo ihre einstudierte Kür – unter Einhaltung von Corona-Schutzmaßnahmen – gefilmt wurde. Das Video soll bei der Verleihung der Kreisnarrenkette, die diesmal in einem digitalen Format stattfinden wird, zum Rahmenprogramm beitragen, freuen sich die Lorscher N3-Mitglieder.