AdUnit Billboard
Geopark - Tour bei Bonsweiher wird bis Oktober regelmäßig angeboten

Wanderung im nächtlichen Wald

Von 
red
Lesedauer: 

Mörlenbach. Den Alltag hinter sich lassen können Naturbegeisterte in der hereinbrechenden Dämmerung bei einer „sinnlichen Nachtwanderung“, die der Geopark Bergstraße-Odenwald morgen (Samstag) ab 21 Uhr und an weiteren Terminen bis in den Herbst hinein anbietet. Treffpunkt ist jeweils in Bonsweiher auf dem Parkplatz Hofwiese an der Landesstraße 3120, Ortseingang Süd links.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Geopark-vor-Ort-Begleiterin Brigitta Schilk wird in der Weinheimer Huhl die Aufmerksamkeit der Gruppe auf den Natur-Soundtrack aus Vogelstimmen, knackenden Bäumen und dem Wiehern der Pferde lenken, wie es in einer Ankündigung heißt.

„Durch den Sommer-Vollmond sind die Kontraste in der Dunkelheit schärfer, die Natur kann in einem anderen Licht erblickt werden. Während der größtenteils stillen Wanderung geht es darum, Wald und Flur mit allen Sinnen aufzunehmen. In dem stimmungsvollen Nachtwald können die Wandernden tief in die Natur und in sich selbst eintauchen. Mit der veränderten Wahrnehmungsfähigkeit wird die gemächliche Nachtwanderung ein Erlebnis von Ruhe und Heimlichkeit.

Unterwegs können die Beteiligten an besonderen Plätzen die hereinbrechende Nacht erleben, sich selbst im dunklen Wald erfahren und sich mit allen Wesen verbinden. Auch kleine Herausforderungen auf weichen Waldwegen sind zu meistern.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Teilnehmer werden gebeten, mit dem Wetter entsprechender, langer Kleidung und festen Schuhen zu kommen. Taschenlampe sollten zu Hause gelassen werden. Zum Schutz vor Zecken können die Hände und die Unterbeine bis Kniehöhe mit Kokosöl eingerieben werden. Die Wanderung erstreckt sich über rund sechs Kilometer. Die Wanderzeit wird auf drei Stunden geschätzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Termine:

morgen (Samstag) ab 21 Uhr

Samstag, 21. August, ab 20.30 Uhr

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Freitag, 18. September, ab 19.30 Uhr

Samstag, 23. Oktober, ab 18.30 Uhr. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1