AdUnit Billboard

Volksliedersingen in Schlierbach

Von 
(Jhs
Lesedauer: 

Schlierbach. Volkslieder gehören zum Kulturgut. Früher wurden sie in der Schule und bei Freizeiten, aber auch im Familienkreis gesungen. Das ist bei der jüngeren Generation etwas verloren gegangen, sie interessieren sich eher für modernes Liedgut.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Das ist auch gut so“, so Dieter Keil. Der Sänger im Schlierbacher Männergesangverein Sängerlust weiß aber auch, dass sich viele Menschen beim gemeinsamen Singen von Volksliedern wohl fühlen. „Es ist eigentlich schade, dass so wenige Volkslieder gesungen werden“, bedauert Keil.

Er will deshalb in Schlierbach Volksliedersingen anzubieten. „Ältere Menschen können so am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, viele erinnern die Lieder an ihre Jugendzeit.“ Einmal im Monat abends sollen die Treffen angeboten werden. Es werden Lieder gesungen aus dem kleinen Buch „Dort wo man singt“, das von der Sparkasse Bensheim vor Jahren aufgelegt wurde, sowie aus dem Liederbuch „Am Brunnen vor dem Tore“ des Lindenfelser Lehrers Philipp Bickelhaupt. Begleitet werden die Lieder mit Akkordeon und Gitarre. jhs

Info: Weitere Informationen bei Dieter Keil (Tel.: 0171 / 7417629)

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1
  • Burgfest Lindenfels
  • Lindenfels-Festival