Über 70 Teilnehmer bei erster Blutspendeaktion in diesem Jahr

Von 
cs/thz/Bild: Zelinger
Lesedauer: 

Lindenfels. Einfach hat es die DRK-Ortsvereinigung Lindenfels in Corona-Zeiten nicht. Blutspenden werden dringend benötigt und nehmen auf das grassierende Virus keinerlei Rücksicht. Deshalb planen die Helfer auch für dieses Jahr vier Termine zum Blutspenden im Lindenfelser Bürgerhaus. Zum ersten Termin kamen trotz aller Widrigkeiten über 70 Besucher, darunter sogar zwei Erstspender, was die Organisatoren besonders freute. Auch in schwierigen Zeiten lief der Blutspendetermin reibungslos ab, obwohl nach einer positiven Testung im Helferkreis gleich mehrere Kontaktpersonen mit ausfielen. Spontan wurde das Lindenfelser Team daher von den Ortsvereinigungen aus Lautertal und Fürth unterstützt, wofür sich das Lindenfelser DRK ausdrücklich bedankte. Die nächsten Möglichkeiten zum Blutspenden gibt es am 12. April sowie am 28. Juni und am 27. September, jeweils ab 16 Uhr im Bürgerhaus. Alle Termine sind montags.

AdUnit urban-intext1

Das Bild zeigt Heike Degenhardt, die zum 47. Mal Blut gespendet hat. Normalerweise tut sie dies vier Mal im Jahr, im vergangenen Jahr war es allerdings nur ein Mal. Sie tue dies, weil es anderen hilft und dem eigenen Körper gut tut, betonte sie. cs/thz/Bild: Zelinger