AdUnit Billboard

Sängerlust Schlierbach hatte zur Schlager-Singstunde eingeladen

Von 
ppp/Bild: ppp
Lesedauer: 
© Philipp Kriegbaum

Schlierbach. Von „Mer sin all vum Ourewoald“ bis „Dem Land Tirol die Treue“ – Texte und Noten von 64 Volksliedern und Schlagern enthält der von Dieter Keil zusammengestellte Ordner. Gut zwei Dutzend Schlierbacher sangen einen Teil davon. Sie folgten einer Einladung des Männergesangvereins Sängerlust zu einer „Spezialsingstunde“. Die richtete sich an alle Menschen, die gerne singen ohne sich fest an einen Chor binden zu wollen, wie Sängerlust-Vorsitzender Hans-Dieter Seyfert berichtete.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Seyfert führte durch das Programm und begleitete den Laienchor auf dem Akkordeon. Dabei unterstützten ihn Dieter Keil (ebenfalls Akkordeon) und Roland Bauer mit der Gitarre. „Wir wollen Euch vor allen Dingen mal zeigen, dass es uns noch gibt“, sagte Seyfert bei der Begrüßung. Denn wie fast allen Chören fehlte den Schlierbachern seit März vergangenen Jahres die Gelegenheit, sich vor Publikum zu präsentieren.

Den Singstundenbetrieb hielt die Sängerlust während der Pandemie aufrecht, teils mit Online-Proben und Singstunden im Freien. Unter den Bedingungen der 3 G-Regel war nun wieder gemeinsamer Gesang möglich. Seyfert hätte dazu gerne mehr Leute begrüßt. ppp/Bild: ppp

Mehr zum Thema

Musik

Chorsänger üben wieder gemeinsam

Veröffentlicht
Von
Philipp Kriegbaum
Mehr erfahren
Chorleiter

Das strenge Regiment hat sich ausgezahlt

Veröffentlicht
Von
Philipp Kriegbaum
Mehr erfahren
Liederkranz

Singen mit Abstand und offenen Fenstern

Veröffentlicht
Von
Philipp Kreigbaum
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1