Grüne Lindenfels - In Diskussionsrunden im Internet hat die Partei ihr Wahlprogramm für den 14. März festgelegt Naturschutz soll nach der Wahl im Zentrum stehen

Von 
red
Lesedauer: 

Lindenfels. In den vergangenen Wochen haben sich die Mitglieder des Grünen-Stadtverbandes Lindenfels zu mehreren Internet-Konferenzen getroffen, um sich auf die Kommunalwahl am 14. März vorzubereiten. „Wir haben dabei wesentliche Eckpunkte für ein Zukunftsprogramm für Lindenfels entwickelt“, berichtete Jochen Ruoff, der Spitzenkandidat der Liste für die Stadtverordnetenversammlung.

AdUnit urban-intext1

Im Zentrum steht für die Grünen der Klima- und Naturschutz. Hierzu werden konkrete Forderungen gestellt, die einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Natur und gegen den weltweiten Klimawandel leisten sollen. „Wenn wir es nicht schaffen, vor Ort unseren Beitrag zu leisten, wird zum Beispiel das Sterben unseres Waldes weitergehen“, so Ruoff.

Ein weiterer Schwerpunkt ist der soziale Zusammenhalt. „Nur wenn wir es schaffen, alle Menschen die bei uns leben wirklich zu integrieren, wird unsere Stadt lebenswert bleiben“, sagte so Marine Hervé, die auf Platz 2 der Grünen-Liste kandidiert. Eine lebendige Stadt könne nur funktionieren, wenn alle beteiligt seien: Junge und ältere Menschen, Alt-Eingesessene, Arme und Reiche, Deutsche und Migranten.

Auch zu den Themen Tourismus, Finanzen und weiteren Schwerpunkten wurden Positionen entwickelt. In den vergangenen fünf Jahren habe sich die dreiköpfige Grünen-Fraktion mit konstruktiven Vorschlägen und kritischer Begleitung in die Parlamentsarbeit eingebracht, heißt es in der Mitteilung der Partei. „Wir freuen uns besonders, dass mittlerweile andere Fraktionen sich mit Lorbeeren schmücken, die aufgrund unserer Initiativen beschlossen wurden. Das zeigt, wie überzeugend wir oft argumentiert haben.“

AdUnit urban-intext2

Auch nach der Wahl wollen die Grünen „konstruktive Sachpolitik aus grüner Perspektive“ in den Mittelpunkt stellen. Auseinandersetzungen aus den vergangenen Jahren oder der Verweis auf das Land Hessen, wie ihn vor allem die SPD betreibe, hülfen in keiner Weise weiter. Stattdessen gehe es um Politik für die Zukunft in Lindenfels, schreibt die Partei. red