Lindenfels - Trachtenkapelle und Sportverein sagen die für Freitag geplante Feier ab Maifest am Löwenbrunnen fällt aus

Von 
red
Lesedauer: 

Lindenfels. Die Trachtenkapelle Lindenfels und der Sportverein Lindenfels haben ihr für den kommenden Freitag, 1. Mai, geplantes traditionelles Maifest im Lindenfelser Kurgarten abgesagt. Natürlich sei der Schritt zu erwarten gewesen, stellt der Vorsitzende der Trachtenkapelle, Thomas Bauer fest, der in Absprache mit dem Chef der Lindenfelser Fußballer, Peter Schneider, hat man das traditionelle Maifest im Kurgarten abgesagt.

AdUnit urban-intext1

Man habe lange mit der Absage gewartet – in der Hoffnung, dass es noch kurzfristig zu Lockerungen der Corona-Verfügungen kommen könnte, die die Veranstaltung möglich machten. Mit der unveränderten Andauer der Kontaktbeschränkungen sei ein solches Fest allerdings nicht auszurichten gewesen. Bauer und Schneider bedauern das sehr. Einerseits trage man mit dem Maifest zu einem gemütlichen und stimmungsreichen Tag in Lindenfels bei. Andererseits kämen die Einnahmen beiden Vereinen in ihrem wirtschaftlichen Betrieb zugute.

Jetzt habe man die Hoffnung, dass es im nächsten Jahr wie gewohnt wieder ein Maifest im Kurgarten geben könne.

Während der Sportverein weiterhin seinen Spielbetrieb nicht aufnehmen kann, überlegen auch die Musiker der Trachtenkapelle voller Sorge, wie es im Jubiläumsjahr des 30-jährigen Bestehens der Musikgruppe weitergehen kann. Wie Thomas Bauer ausführte, gibt es seit mittlerweile sechs Wochen keine Probe der Blasmusiker mehr. Darüber hinaus seien fest eingeplante Auftritte von den Veranstaltern abgesagt worden.

AdUnit urban-intext2

„Jetzt besteht die Gefahr, dass wir in diesem Jahr überhaupt keine öffentlichen Auftritte mehr spielen können. Auch der Böhmische Nachmittag am 28. Juni im Rahmen des Jubiläums steht auf der Kippe. Sollten noch das Burgfest, die eine oder andere Kirchweih und das Winzerfest abgesagt werden, werden wir ausgerechnet im Jubiläumsjahr nicht gespielt haben“, prognostizierte der Vorsitzende.

Bauer sagte, es bleibe dann nur die Erinnerung an das Jubiläumskonzert, am 7. März – kurz vor den Kontaktbeschränkungen – im voll besetzten Bürgerhaus in Lindenfels und die Zuversicht, die sich in der beliebten Polka widerspiegele: „Jeder Tag bringt neue Hoffnung.“ red