Gottesdienst in Fürth über Martin Luther

Von 
red
Lesedauer: 

Fürth. Die Corona-Pandemie verhinderte zwei Jahre lang einen Gottesdienst zum Reformationstag in der Heinrich-Böll-Schule in Fürth. „Deshalb war die Freude umso größer, diesen besonderen Tag mit den Schülern des fünften und sechsten Jahrgangs zu feiern“, berichtete Schulpfarrerin Barbara Holzapfel-Hesselmann.

Umrahmt wurde der Gottesdienst vom Organisten Andreas Oelert. Die Schüler durften singen und sich zu den Rhythmen bewegen. Das Leben von Martin Luther wurde mit einer Präsentation nachgezeichnet. Anschließend durften die Mädchen und Jungen ihr Wissen beim Ausfüllen eines Fragebogens testen. red

Mehr zum Thema

Felsenmeerschule

Schüler zogen mit ihren Laternen durch Reichenbach

Veröffentlicht
Von
Ferdinand Derigs
Mehr erfahren
  • Burgfest Lindenfels
  • Lindenfels-Festival