AdUnit Billboard
Bildung - Die Georg-August-Zinn-Schule hat ihre Abgänger des Haupt- und Realschulzweigs verabschiedet

Dreimal gab es die Traumnote 1,1

Lesedauer: 

Reichelsheim. Am Ende eines weiteren durch die Pandemie geprägten Schuljahres hat die Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) dieser Tage die Abgänger des Haupt- und Realschulzweigs feierlich verabschiedet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der stellvertretende Schulleiter Herwig Bendl freute sich in seiner Begrüßungsrede darüber, dass trotz der nach wie vor bestehenden Einschränkungen eine feierliche Zeugnisübergabe unter den gebotenen Vorsichtsmaßnahmen in der geöffneten Aula der Schule stattfinden konnte. Er betonte, dass es die diesjährigen Absolventen unter widrigsten Bedingungen geschafft haben, ihr Ziel zu erreichen. „Ihr habt bewiesen, dass ihr mehr als bereit seid, die nächsten Schritte selbstständig und zielorientiert zu gehen“, so der stellvertretende Schulleiter, der den jungen Menschen im Namen der Schulgemeinde herzlich gratulierte und ihnen Mut für die Zukunft machte.

Die Absolventen der Georg-August-Zinn-Schule

Die Schulabgänger in Reichelsheim: Lucien Abraham, Helena Achtinoudis, Finn Bachmann, Lara Berg, Anna Lena Böck, Nina Böhlke, Loana Bozoghlian, Lucie Bräunig, Morice Branski, Lena Bremicker, Michelle Butschinski, Maurizio Canal, Svenja Clemens, Lea Davidovic, Stina Dittrich, Johanna Dörsam, Lea Dörsam, Nele Eimann, Nathanael Epting, Johannes Ernst, Johanna Erstfeld, Paul Flecchia, Christina Gerbig, Jessica Glenz, Paula Göller, Nicole Gutberlet, Bente Hartmann, Fenja Heid, Lea Höfle, Maximilian Hoehling, Dustin Hoffmann, Lydie Joujip Nantchouang, Mia Karn, Lotte Karnes, Moritz Keil, Erkan Keskin, Ann-Kathrin Krämer, Amy Krauß, Mara Lein, Leon Ludwig, Amelie Mandel, Paul Mang, Leoni Mark, Sarah Mark, David Marquardt, Izabela Mazurkiewicz, Lena Meyer, Luca Meyer zu Knolle, Lorena Mikeska, Leonid Mitrakev, Irene Nikolai, Hanna Oberle, Berenike Ott, Chiara Procopio, Birk Quiring, Jonas Rauch, Eric Renner, Ronja Rindfleisch, Marleen Rink, Luisa Sattler, Benedikt Schaal, Johanna Schaal, Dominik Schad, Annika Schneider, Anna Schnitzler, Maya Seifert, Irma Seli-Toski, Kathrin Thiede, Julia Trautmann, Tatjana Trautmann, Rene Wamser, Natascha Weidmann, Dustin Weißensteiner, Gareth Wolf, Huizhao Yan, Lara Zeljkovi und Maja Zeljkovi. red

Dem schlossen sich auch die diesjährigen Ehrengäste an. Zu ihnen zählten der Vorsitzende der Reichelsheimer Gemeindevertretung Jürgen Göttmann, Kirsten Rösel vom Schulförderverein sowie Moritz Wellershoff und Doro Fornof von der Schülervertretung.

Da auch in diesem Jahr wieder viele Zeugnisse mit einer Eins vor dem Komma unterschrieben werden konnten, erfuhren die Jahrgangsbesten eine besondere Ehrung durch Stufenleiterin Cornelia Kirchhoff-Lange.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Keine Zukunftssorgen

Aus der Klasse 9a von Daniel Breitwieser schnitt Akim Keskin mit der Note 1,6 am besten ab. Die Durchschnittsnote im Hauptschulbereich liegt in diesem Jahr bei 2,7. Insgesamt erreichten 20 Schüler des Hauptschulbereichs ihren Abschluss, darunter fünf, die zuvor eine „DAZ-Intensivklasse“ (Deutsch als Zweitsprache) besucht haben. Elf Schüler haben sogar einen qualifizierenden Hauptschulabschluss erreicht. Zehn davon streben den Realschulabschluss an – davon wiederum acht an der Georg-August-Zinn-Schule.

In den Realschulklassen von Dieter Keim (10b) und Patrick Eckert (10c) haben 47 Schüler ihre Prüfungen bestanden. 39 von ihnen haben einen qualifizierenden mittleren Abschluss erworben, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt. Die Durchschnittsnote im Realschulzweig beträgt 2,2. Die drei Jahrgangsbesten sind Anica Lorenz, Gaspard Löbbert, und Amon Gabriel Lorenz. Sie legten ihren Realschulabschluss mit der Traumnote 1,1 ab. Alle Schüler der Realschulklassen haben entweder einen Ausbildungsplatz in der Tasche oder wechseln auf eine weiterführende Schule; elf davon bleiben an der GAZ und werden im nächsten Schuljahr die gymnasiale Oberstufe besuchen.

Fotobox für schöne Momente

Mit Video- und Redebeiträgen dankten die Schüler ihren Klassen- und Fachlehrern für eine „unvergessliche Schulzeit“. Die Klassenlehrer gaben diesen Dank in ihren Ansprachen wiederum an ihre „ehemaligen Schützlinge“, aber auch an deren Eltern zurück.

Das „Event-Team der Schule hatte die feierliche Verabschiedung organisiert. Verantwortlich für die musikalische Untermalung waren Joschka Althoff und Dieter Keim. Die Kunstlehrerinnen Miryam Trautmann und Liane Speckhardt-Schinckel hatten zudem eine Fotobox aufgebaut, damit die schönsten Momente der Feier für die Ewigkeit auch gebührend festgehalten werden konnten. red

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1