Corona-Krise verhinderte die Lärmfeuer

Von 
red
Lesedauer: 

Die odenwald-weiten Lärmfeuer sind immer am letzten Samstag vor der Einführung der Sommerzeit, also Ende März. Nachdem die Corona-Krise sich abzeichnete, hielten die Organisatoren zunächst noch an dem Termin fest. Schließlich sind die Lärmfeuer unter freiem Himmel und nicht in geschlossene Räumen – für das Rahmenprogramm gilt das allerdings nicht.

AdUnit urban-intext1

Nachdem es an der Entscheidung Kritik gegeben hatte, wurde die Veranstaltungsreihe dann doch gestrichen. Einige Gemeinden und Städte hatten die Lärmfeuer vorher bereits untersagt. Die Feuerwehren hätten die Weisung erhalten, keine Brandwache zu leisten, da sie sich für Noteinsätze bereithalten müssten, teilten die Organisatoren mit.

Es sollte die 14. Auflage der „neuzeitlichen“ Lärmfeuer werden. Feuerwehren, Geschichtsvereine, Brauchtumsvereine, Gemeinden und Gastronomen sind an der Reihe beteiligt, die im ganzen Odenwald stattfindet. Mit Einbruch der Dunkelheit werden die Feuer entzündet und das Lichtsignal weitergegeben von Hügel zu Hügel.

Heimatforscher sind sich uneins, ob der Brauch der Lärmfeuer tatsächlich auf die Zeit zurückgeht, als die Römer im Odenwald waren. Belege dafür gibt es nicht, jedoch eine gewisse Wahrscheinlichkeit: Es gibt einen Berg namens Lärmfeuer bei Mossau und eine Darstellung auf der Trajanssäule in Rom mit einer bemannten Lärmfeuerstation: ein Feuerstapel, daneben Zündholz und ein Limesturm.

AdUnit urban-intext2

Nachholtermin im Herbst

Der Heimatforscher Friedrich Höreth beschrieb mit einer Skizze eine Lärmfeuerkette im Odenwald. Entnommen hatte er die Informationen Urkunden des Erbachischen Grafenhauses, wo er als Archivar arbeitete. Sie belegen die Existenz der Lärmfeuer im Odenwald weit in die Vergangenheit, wenn auch nicht in der Römerzeit. Daher bezeichnet man die Lärmfeuer nicht offiziell als römischen Ursprungs.

AdUnit urban-intext3

Das Lärmfeuer-Projekt ist der Versuch, die historische Kommunikationsmethode vor dem Vergessen zu bewahren. Auf jeden Fall sind sie eine tolle Gelegenheit, um sich zu begegnen und auf friedliche Weise das Lodern der Flammen zu genießen. Die Veranstaltungen sollen nun im Herbst nachgeholt werden. red