Ortsumgehung B 38a - Arbeiten an der Panoramastraße sollen heute beginnen Brückenschlag nach Ober-Mumbach

Von 
ik
Lesedauer: 

Mörlenbach. Nachdem bereits seit Oktober die Bagger zum Bau der Mörlenbacher Ortsumgehung an der späteren Anschlussstelle in Weiher rollen, geht es nun auch in der Panoramastraße los. Wie die Straßenbaubehörde Hessen Mobil mitteilt, soll dort heute (Freitag) mit den Arbeiten zum Bau der geplanten Brücke begonnen werden, die die Panoramastraße über die neue Trasse der B 38a führen wird. „Die neue Brücke soll nach derzeitiger Planung Ende November in Betrieb genommen werden“, kündigt Hessen Mobil an.

AdUnit urban-intext1

Die Panoramastraße dient als Gemeindeverbindungsstraße zwischen dem Ortsteil Ober-Mumbach und Mörlenbach. Die neue rund 27 Meter lange und zehn Meter breite Brücke wird als dreifeldrige, integrale Brücke aus Stahlbeton gefertigt. Widerlager, Stützen und Überbau der Brücke sind dabei zusammenhängend und fugenlos miteinander verbunden.

Bevor mit den eigentlichen Bauarbeiten der Brücke begonnen werden kann, wird zunächst bis Mitte März östlich der Fahrbahn der Panoramastraße eine Behelfsumfahrung hergestellt. Dazu ist eine halbseitige Sperrung der Panoramastraße nötig. Der Verkehr wird durch eine Baustellenampel geregelt.

Erst Teil-, dann Vollsperrung

Zur Anbindung der Behelfsumfahrung an die Panoramastraße ist voraussichtlich Ende März eine zweiwöchige Vollsperrung der Panoramastraße erforderlich. Auch hier wird zur Verkehrsführung auf der Behelfsumfahrung eine Ampel installiert.

AdUnit urban-intext2

Nach der Umlegung des Verkehrs wird der Bau der neuen Brücke im Bereich der vorhandenen Trasse der Panoramastraße in Angriff genommen. Wenn das Stahlbetonbauwerk fertig ist, dann stehen umfangreiche Erdarbeiten an, um Rampen für die Brücke zu erstellen. „Diese Bauarbeiten können nur unter Vollsperrung im Zeitraum von voraussichtlich Anfang September bis Ende November durchgeführt werden“, teilt Hessen Mobil mit. Die Umleitung erfolgt in dieser Zeit über die Kreisstraße K 12 über Birkenau und Reisen.

Die Kosten zum Bau der Überführung der Panoramastraße belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro. Insgesamt lässt sich der Bund den Straßenbau der Ortsumgehung vom Mörlenbach etwa 73 Millionen Euro kosten. Gebaut wird eine Trasse mit einer Länge von fast vier Kilometern. Mit der Fertigstellung ist in sechs bis sieben Jahren zu rechnen. Im Zuge der Streckenführung entstehen außer zwei Tunneln auch zwei größere Talbrücken.

AdUnit urban-intext3

Im Mai dieses Jahres sollen die Bauarbeiten an einem Wirtschaftsweg zwischen Ober-Mumbach und Weiher beginnen. Der Abschluss dieser Arbeiten ist für den Herbst geplant. ik