Reichenbach - Beleuchtung an einer Engstelle wurde verbessert Zwei neue Lampen sorgen für Sicherheit

Von 
Walter Koepff
Lesedauer: 
Die Engstelle in der Mitte des Reichenbacher Unterdorfs wird nun mithilfe von zwei neuen Lampen besser ausgeleuchtet als bisher. © Koepff

Reichenbach. Seit 2017 ist der Ortsbeirat Reichenbach mit der Beleuchtungssituation im Unterdorf des Lautertaler Ortsteils befasst. Wie Ortsvorsteher Alfred Hogen berichtet, habe es immer wieder Klagen von Bürgern gegeben, die die Sicherheitslage in einem sehr engen Abschnitt der Nibelungenstraße zwischen der Hahnenbuschstraße und der Bangertsgasse bemängelten.

Einseitiger Bürgersteig

AdUnit urban-intext1

Der dort nur einseitig vorhandene Bürgersteig ist sehr schmal, so dass Kinderwagen und Rollatoren auf die Fahrbahn ausweichen müssen, die in diesem Teilbereich bisher nur schwach ausgeleuchtet war. Jetzt konnten endlich Mittel für die Ergänzung der Straßenbeleuchtung freigemacht werden.

Nach Beratung mit der GGEW Bensheim wurden wegen der dichten Bebauung zwei niedrigere Leuchten eingebaut. Bedingt durch die nasse und kalte Witterung dauerte die Maßnahme doch etwas länger als geplant. Die eigentliche Bauzeit betrug nur zwei Tage. koe

Freie Autorenschaft Nach Anfängen bei der Schülerzeitung "Kurfürst" des Bensheimer Alten Kurfürstlichen Gymnasiums (AKG), Freier Mitarbeiter bei der Lindenfelser Wochenzeitung "Samstag", 1972 Wechsel zum Bergsträßer Anzeiger. Pressemäßig in Wort und Bild in Lautertal tätig.