Feuerwehr Elmshausen - An der traditionellen Winterwanderung beteiligten sich 70 Einwohner Später Heimweg nach geselligen Stunden

Lesedauer: 
70 Elmshäuser nahmen auf Einladung der Freiwilligen Feuerwehr an der traditionellen Winterwanderung teil. © Feuerwehr Elmshausen

Elmshausen. Bei Kaiserwetter sind rund 70 Elmshäuser nach Gronau gewandert. Auf der traditionellen Wanderung im Winter wanderte die Feuerwehr Elmshausen über den Mühlberg nach Wilmshausen und über die Buschern zur Karl-Stähr-Hütte. Die Hütte, die von der damaligen Gemeinde Elmshausen und dem ehemaligen Forstamt Heppenheim erbaut wurde, feiert im kommenden Jahr ihr 50. Bestehen. Hier versorgte die Jugendfeuerwehr mit ihrem Team um Holger Winter die Wanderer mit Feuerzangenbowle und Snacks.

Abschluss am Scholzehof

AdUnit urban-intext1

Im Anschluss daran ging es unter der Wanderführung von Karl-Heinz Delp und dessen Frau Andrea über die Kreuzstraße an dem Reichenbacher Stein vorbei nach Gronau. Ziel war der Scholzehof der Familie Franke. Harald Kaffenberger zeichnete für die Organisation des Abschlusses der Winterwanderung verantwortlich und traf dabei augenscheinlich eine gute Wahl, denn nach vielen geselligen Stunden traten die Elmshäuser erst spät den Heimweg nach Lautertal an.