Rosenstämmchen ersetzt Baum

Von 
red/Bild: Gemeinde
Lesedauer: 

Beedenkirchen. An der Ecke Wilhelmstraße / Reichenbacher Straße stand seit der Dorferneuerung in Beedenkirchen Anfang der 90er Jahre ein Baum. Er war beim Ausbau der Reichenbacher Straße (L 3098) gepflanzt worden.

AdUnit urban-intext1

Im Lauf der Jahre haben die Wurzeln allerdings das Pflaster des Gehweges und die Baumschutzplatten aus Metall angehoben. Der KMB-Bauhofservice hat nun im Auftrag der Gemeinde den Baum aus Verkehrssicherungsgründen entfernt und damit eine Stolperfalle beseitigt.

Als Ersatz wurde ein rundes Pflanzbeet aufgemauert, das mit einem Rosenhochstämmchen und Männertreu als Bodendecker bepflanzt wurde. Über den Ortsbeirat fand sich eine Anwohnerin, die sich künftig um die kleine Anlage kümmert, gießt und pflegt. red/Bild: Gemeinde