AdUnit Billboard

Rekord-Apfelbaum steht seit 25 Jahren bei Gadernheim

Von 
red/Bild: Ehmke
Lesedauer: 

Gadernheim. In voller Blütenpracht präsentiert sich der höchstgelegene Apfelbaum im Odenwald. Vor 25 Jahren wurde er am Panoramaweg in Neunkirchen gepflanzt. Es ist der erste Abschnitt des Modautaler Mundart-Wanderwegs mit Fernblick bis nach Frankfurt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
© Fritz Ehmke

Der Baum verbindet die Kreise Bergstraße und Darmstadt-Dieburg. Er steht auf der Gemarkung von Gadernheim, drei Meter entfernt von der Grenze zum Kreises Darmstadt-Dieburg. Gepflanzt wurde er zur Eröffnung der Teilroute Neunkircher Höhe der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute Odenwald. Sie verbindet das Lichtenberger Land mit der Rodensteiner Mark. Der Baum wirbt für die Erhaltung der seit Jahrhunderten bestehenden und landschaftsprägenden Streuobstwiesen. Er soll aufrufen zum Schutz von alten Obstbäumen und zu Neupflanzungen.

Das raue Klima und die Nähe zum Wald hat der Baum bisher gut überstanden. Allerdings hat das Umfeld doch Spuren im Wachstum hinterlassen. An der nahe gelegenen QR- Station vom Mundart- Wanderweg ist das originelle Ebbelwoi-Lied anzuhören, und man erfährt, was die Odenwälder alles aus Apfelsaft machen. red/Bild: Ehmke

Mehr zum Thema

Feuerwehr

Mehrere Brände im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Zwingenberg

Infonachmittag zum Thema Demenz in Seeheim

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Aufforstung

500 neue Bäume für den Wald in Elmshausen und Reichenbach

Veröffentlicht
Von
Thorsten Matzner
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1