AdUnit Billboard
Hessen Mobil - Neuer Bauabschnitt der Maßnahme in Gadernheim beginnt am Montag

Nächster Schritt bei den Arbeiten an der B 47 in Gadernheim

Von 
red
Lesedauer: 

Gadernheim. Die Mitte August im Auftrag von Hessen Mobil begonnen Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der Bundesstraße B 47 in Gadernheim verlaufen derzeit wie geplant, wie die Straßenverkehrsbehörde mitteilt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ab Montag, 6. September, werden die Bauarbeiten in die Bauabschnitte drei und vier (Nibelungenstraße Nr. 630 bis 651) verlegt, nachdem die Bauabschnitte eins und zwei zwischen der westlichen Ortsdurchfahrt und der Zufahrt zum Gelände der Natursteinwerke Eichhorn abgeschlossen wurden.

Die Bauarbeiten in diesem Streckenabschnitt werden bis voraussichtlich Mitte Oktober andauern und werden unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung abgewickelt.

Erneuerung auf 1850 Metern

Mehr zum Thema

Kommunalpolitik

Mit Bürgermeister Andreas Heun in der "Linde" in Gadernheim eingekehrt

Veröffentlicht
Von
Jeanette Spielmann
Mehr erfahren
Kunstwerk

Die Mühle im Heppenheimer Kreisel mahlt langsam

Veröffentlicht
Von
bib/ü
Mehr erfahren
Verkehr

Letzter Bauabschnitt für die B 38 bei Weinheim

Veröffentlicht
Von
sin/red
Mehr erfahren

Im Rahmen der Gesamtmaßnahme wird die vorhandene Fahrbahn der B 47 über eine Gesamtlänge von 1850 Metern erneuert und teilweise verstärkt. Im gesamten Streckenabschnitt wird die Entwässerungsrinne ausgebaut und als Pflasterrinne oder Guss-Asphaltrinne neu hergestellt. Straßenablaufaufsätze, Schieber- und Hydrantenkappen sowie Schachtdeckel werden erneuert. Defekte Anschlussleitungen der Straßenabläufe werden ebenfalls saniert.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Vier Bushaltestellen im Streckenabschnitt werden barrierefrei ausgebaut, wie es von Hessen Mobil weiter heißt. „Es entstehen Überquerungsstellen mit abgesenkten Bordsteinen“, . Die Bussteige, Gehwege und die Überquerungsstellen werden mit einem Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen versehen. Durch die Gemeinde Lautertal werden zeitgleich Arbeiten an der Trinkwasserleitung durchgeführt.

Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich nach Angaben der Straßenverkehrsbehörde auf rund 2,1 Millionen Euro. Davon trägt die Gemeinde Lautertal etwa 294 000 Euro. Rund 1,8 Millionen Euro werden demnach vom Bund getragen.

Für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen erhält die Gemeinde Lautertal im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung des Landes Hessen rund 70 Prozent der förderfähigen Kosten. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1