AdUnit Billboard
Verschönerungsverein Elmshausen - Mitglieder brachten den Anlaufpunkt auf Vordermann

In 130 Arbeitsstunden wurde die Elmshäuser Karl-Stähr-Hütte saniert

Von 
koe
Lesedauer: 
Die Sanierung der Karl-Stähr-Hütte ist abgeschlossen. © Kirschbaum

Elmshausen. Die Arbeiten an der 1970 errichteten Karl-Stähr-Hütte an dem Forstweg am Hohberg sind jetzt abgeschlossen worden. Wie der Vorsitzende des Verschönerungsvereins Elmshausen (VVE), Henry Scheppers, und Schriftführer Rainer Krämer mitteilen, seien für die Sanierung der Hütte und der umliegenden Fläche mehr als 130 Arbeitsstunden angefallen. Durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des VVE, Manfred Pöschel, Rainer Krämer, Walter Kirschbaum, Dieter Klehr und andere wurden für Gemeinde Lautertal erhebliche Kosten eingespart. Im Bild ein Teil der Handwerker Walter Kirschbaum, Manfred Pöschel und Rainer Krämer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Erntedankfest am 3. Oktober

Scheppers weist noch auf eine der nächsten Aktionen hin. Am Sonntag, 3. Oktober, findet von 11 bis 19 Uhr am Striethteich das Erntedankfest des VVE statt. Am Striethteich deshalb, weil der Rathausplatz bis dahin nicht fertig wird.

Das Fest läuft wieder unter dem Motto „Harz küsst Odenwald“ wie im Jahr 2019. Es werden erneut Suppen (Erbsensuppe mit Bockwurst und Kesselgulasch) und als vegetarisches Gericht „Elmshäuser Pellkartoffel mit Kräuterquark“ aus der Feldküche, sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Kaltgetränke dürfen nur als Flaschenware angeboten werden. Für das Fest wurde ein Hygienekonzept erstellt. Grundlage sind die 3 G-Regeln. Gäste können sich über die Luca- App anmelden. Alternativ ist das auch mit einem Registrierformular möglich. koe

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1