Felsenmeer: Neue Stufen an der Riesensäule und eine klarere Besucherführung sollen das Naturdenkmal aufwerten Geld für die Verbesserung der Wege

Lesedauer: 

Lautertal. Vertreter der Bürgerstiftung und des Odenwälder Kleinkunstvereins Doguggschde trafen sich im Felsenmeer-Informationszentrum (FIZ), um ihren Beitrag zur Erhaltung des Felsenmeeres aus den Jahren 2007 und 2008 in den von der Bürgerstiftung geschaffenen Felsenmeerfonds einzuzahlen.

AdUnit urban-intext1

"Als Organisatoren verschiedener Veranstaltungen, bei denen auch Einnahmen erzielt werden, sehen wir es als selbstverständlich an, auch etwas zum Erhalt des Felsenmeeres beizutragen", erklärten sie in einer Pressemitteilung.

So wurden auch 2007 und 2008 von jeder Veranstaltung, bei der Einnahmen erzielt wurden, ein Teil beiseitegelegt, der jetzt symbolisch an FIZ-Geschäftsführer Dr. Joachim Bartl, Betriebsleiterin Ulrike Kiehne und ihre Vertreterin Marlies Beez übergeben wurde.

Für die folgenden Jahre soll dieser freiwillige Beitrag weiter erhalten bleiben. Die aktuelle Unterstützung in Höhe von etwa 1000 Euro wurde auf ein Felsenmeer-Fonds-Konto der Bürgerstiftung eingezahlt, über das nur alle drei Gruppierungen gemeinsam verfügen können.

AdUnit urban-intext2

Es wurde mit den FIZ-Mitarbeitern besprochen, dass das Geld dafür eingesetzt werden soll, die Stufen zwischen dem Kiosk an der Riesensäule und dem Weg unterhalb davon zu erneuern. Dabei soll eine klare Wegeführung mit Geländer oder Reisig-Begrenzungen geschaffen werden, um die Erosion über die gesamte Breite des Felsenmeeres einzudämmen.

"Wenn hier wieder ein klar erkennbarer Pfad mit ordentlichen Stufen geschaffen ist, werden die übrigen Bereiche des Felsenmeeres nicht mehr so stark von Querwaldeinläufern belastet", hoffen die Aktiven.

Spenden von Bürgern erwünscht

AdUnit urban-intext3

Natürlich reicht die Spende an den Fonds bei weitem nicht aus, um alle erforderlichen Arbeiten im Felsenmeer zu finanzieren. Deshalb werden alle Lautertaler um Unterstützung gebeten. Mit einer Spende auf das Konto "Felsenmeerfonds" 209 00 41 bei der Sparkasse Bensheim (BLZ 509 500 68) könne - gegen Spendenquittung - jeder etwas dazu beitragen, dass die Besucherlenkung im Felsenmeer so gestaltet werden könne, dass sich ringsum die Natur erhole.

AdUnit urban-intext4

Eine klare Wegeführung rechts und links der Felsen und gezielt angebotene Kletterstrecken auf den Felsen könnten dazu beitragen, dass nicht mehr so viele Unfälle im Felsenmeer geschehen.

Allein im vergangenen Jahr musste die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach über 20 Mal zu Rettungsaktionen im Felsenmeer ausrücken. Die Zugänge zu Kletter- und Wanderstrecken sollen über Reisigabsperrungen der Randbereiche deutlich gemacht werden.

Wer gerne bei diesen Arbeiten mitmachen möchte, kann dies - auch über die Freiwilligentage am 28. März und 19. September hinaus - tun. Die Koordination der erforderlichen Arbeiten und Werkzeugausgabe erfolgt über das FIZ. zg