Natur - Kaum noch Baumriesen am ehemaligen Forsthaus

Edelkastanien verschwinden

Von 
Walter Koepff
Lesedauer: 
Die Zahl der Edelkastanien rund um Reichenbach nimmt ab. Unser Foto zeigt eines der letzten Exemplare an dem Forstweg. © Koepff

Reichenbach. Einst prägten zahlreiche riesige Edelkastanien die Region am Hohenstein und den Wald oberhalb des ehemaligen Forsthauses bei Reichenbach. Viele Generationen sammelten die essbaren Früchte in ihrem Stachelmantel.

AdUnit urban-intext1

Allerdings nimmt die Zahl dieser beeindruckenden Baumriesen rund um Reichenbach immer mehr ab. So ist die ehemalige Allee nahe dem Kletterfelsen Hohenstein fast gänzlich verschwunden und durch Birken ersetzt worden. Auch entlang der Forststraße Richtung Knoden sind die Esskastanienbäume meist aus Altersgründen gefällt oder vom Wind zerstört worden. koe/Bild: koe

Freier Autor Nach Anfängen bei der Schülerzeitung "Kurfürst" des Bensheimer Alten Kurfürstlichen Gymnasiums (AKG), Freier Mitarbeiter bei der Lindenfelser Wochenzeitung "Samstag", 1972 Wechsel zum Bergsträßer Anzeiger. Pressemäßig in Wort und Bild in Lautertal tätig.