Freizeit - Die Vorstände der Wandervereine beobachten wegen der Corona-Beschränkungen einen verstärkten Andrang in Wald und Flur Die Experten kennen die ruhigen Wege

Von 
Jutta Haas
Lesedauer: 
Auch in der Pandemie kann man die Natur genießen. Die Wandervereine müssen ihre Arbeit allerdings ruhen lassen. © Petra Tönsmann

Die Freizeitgestaltung ist derzeit sehr eingeschränkt. Sport, kulturelle Veranstaltungen und das Flanieren durch Geschäfte fallen aus. Nun entdecken viele die Landschaft und Natur vor ihrer Haustür. Die Mitglieder der Wandervereine und die Ortsvereinigungen des Odenwaldklubs stellen fest, dass in ohnehin bekannten Gebieten wie dem Felsenmeer oder der Neunkircher Höhe fest, dass die Zahl der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen