AdUnit Billboard
Glasfaser-Ausbau

Beedenkircher Straße in Reichenbach wird gesperrt

Von 
red
Lesedauer: 

Reichenbach. Für die Verlegung von Glasfaser-Leitungen für schnelle Internet-Verbindungen wird ab Montag, 4. Juli, auf der Beedenkircher Straße in Reichenbach eine Baustelle eingerichtet. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Hausnummern 3 und 45, wie die Lautertaler Gemeindeverwaltung mitteilte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ab dem 4. Juli wird zunächst zwischen dem Brunnenstubenweg und dem Seifenwiesenweg die Straße teilweise gesperrt. Der Verkehr wird dann mit Ampeln geregelt werden.

Für die Rettungs- und Einsatzkräfte wird die schnelle Zufahrt zum Felsenmeer gewährleistet, indem sie bei der Ampelschaltung Vorrang bekommen. Im Einsatzfall wird die Schaltung daher manuell betrieben. Autofahrer werden daher um besondere Beachtung der Rotphase gebeten. Der Versuch, noch schnell bei Rot durch die Baustelle zu kommen, könne schwerwiegende Folgen haben.

Mehr zum Thema

Lautertal

Meldungen aus Lautertal

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Bergstraße

Auf den Autobahnen rollt allmählich der Ferienverkehr an

Veröffentlicht
Von
lhe
Mehr erfahren

Mit dem Beginn der Sommerferien am Montag, 25. Juli, wird die Straße schließlich zwischen dem Marktplatz und dem Brunnenstubenweg gesperrt. Dort sei die Fahrbahn zu eng, um mit einer teilweisen Straßensperrung zu arbeiten, hieß es aus dem Rathaus weiter. Den Rettungsdiensten werde unter anderem wegen der Einsätze am Felsenmeer auch während der Vollsperrung die Durchfahrt ermöglicht.

Der Schwerverkehr wird bereits ab dem 4. Juli umgeleitet. Die Umleitung gilt ab dem 25. Juli dann für den gesamten Verkehr. Sie führt vom Marktplatz in Reichenbach auf der B 47 bis nach Gadernheim und dann über die Darmstädter Straße nach Brandau. Über die Landstraße geht es Richtung Beedenkirchen und weiter nach Reichenbach.

Die Buslinien 664 und MO2 fahren nach dem normalen Fahrplan. Die Linie 664 fährt in den Ferien wie üblich nicht, die neue Linie MO2 fährt bis zum Felsenmeer und von dort zurück nach Beedenkirchen.

Besucher des Felsenmeers werden gebeten, auf die Halteverbote zu achten, damit die Busse wenden können. Falsch abgestellte Fahrzeuge würden abgeschleppt, schreibt die Gemeindeverwaltung. . red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1