Vortrag: Brigitte Dudek spricht über Apnoe-Probleme Auch im Urlaub droht Atemstillstand

Lesedauer: 

Lindenfels. Die Selbsthilfegruppe "Schlafapnoe Lindenfels und Umgebung" lädt zu einer Vortragsveranstaltung für Freitag (13. März) ab 19 Uhr in die Cafeteria des Luisenkrankenhauses in Lindenfels ein. Zum Thema "Urlaub mit CPAP. Geht das?" referiert Brigitte Dudek, Oberärztin der Inneren Medizin am Luisenkrankenhaus.

AdUnit urban-intext1

Auch im Urlaub und auf Geschäftsreisen sind Schlafapnoe-Patienten auf ihre CPAP -Therapie angewiesen. CPAP steht dabei für "Continuous Positive Airway Pressure". Bei den Patienten wird mit Hilfe einer Gesichtsmaske während der Schlafzeit in den Atemwegen ein leichter Überdruck von fünf bis 20 Millibar erzeugt. Dadurch wird ein Zusammenfallen der Atemwege verhindert.

Reise gut planen

Doch nicht immer läuft alles reibungslos. Die Reise sollte gut geplant sein, um nicht nur das technische Gerät für die CPAP-Therapie einsatzbereit zu haben, sondern auch an die Stromversorgung zu denken. Vor allem bei Flugreisen müssen Patienten einiges beachten.

Der erste Teil der Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich über diese Probleme zu informieren und Erfahrungen auszutauschen. Im zweiten Teil haben die Teilnehmer dann die Gelegenheit, mit Frau Dudek - die zugleich auch die ärztliche Betreuerin der Selbsthilfegruppe ist - über Probleme bei der Anwendung der Atemmasken zu sprechen.

AdUnit urban-intext2

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Gäste sind zu dem Vortrag - wie immer bei der Gruppe - willkommen. zg