AdUnit Billboard
Nahaufnahme

Arno Allmann übernimmt künftig Gottesdienste in Bensheim und Lautertal

Von 
red/Bild: Kirche
Lesedauer: 

Der frühere Dekan des Evangelischen Dekanats Darmstadt-Land Arno Allmann übernimmt Vertretungsdienste in vier Gemeinden des Bergsträßer Dekanats. Er wird in den Kirchengemeinden Beedenkirchen und Reichenbach sowie in Gronau / Zell und Schönberg-Wilmshausen eingesetzt werden. In den Kirchengemeinden scheiden mehrere Pfarrer aus dem Amt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Arno Allmann war 20 Jahre lang Dekan in Darmstadt-Land, das jetzt mit dem Dekanat Darmstadt-Stadt fusionierte. Seine Dienstzeit endete am 30. April. Zuvor war er 16 Jahre als Gemeindepfarrer in Erzhausen und vier Jahre in Darmstadt tätig. Bis zu seinem Ruhestand Ende dieses Jahres wolle er das tun, was ihm immer große Freude bereitet habe: einfach Pfarrer sein.

Seine ersten Gottesdienste wird er in Schönberg am Pfingstsonntag, 5. Juni, und in Gronau am Pfingstmontag, 6. Juni, leiten. Erste Gottesdienste in Beedenkirchen und Reichenbach folgen im Juni. Allmann übernimmt auch Taufen, Trauungen und Beerdigungen.

„Ich will da sein, wo ein Pfarrer gebraucht wird“, betont der 65-Jährige. „Ich bin ein neugieriger Mensch und interessiere mich für die Menschen und ihre Geschichten.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Kinder- und Jugendarbeit sowie die Konfirmanden-Freizeiten überlasse er dagegen seinen jüngeren Pfarrkollegen. „Ich habe keine Sorgen, was die jungen Kollegen angeht. Sie haben gute Ideen. Nichts muss heute so gemacht werden wie vor 25 Jahren.“ Er müsse in den Gemeinden keine organisatorischen Neuerungen mehr auf den Weg bringen. „Ich gehe ja wieder und muss nichts verändern“, so Allmann.

Anfrage vom Dekan

Seine neuen Gemeinden hat Arno Allmann bisher nicht gekannt, aber er sei dort freundlich aufgenommen worden. „Die Gemeinden sind unterschiedlich, aber eines haben sie gemein: Sie sind ehrenamtlich gut aufgestellt.“ Allmann war auf den Bergsträßer Dekan Arno Kreh zukommen, ob die Bergsträßer Gemeinden nicht einen Vertretungspfarrer bräuchten. Eine Frage, die dankend und postwendend beantwortet wurde.

Ehrenamtlich engagiert sich Arno Allmann als Vorsitzender des Stiftungsrates der Nieder-Ramstädter Diakonie sowie im Hospiz- und Palliativverein Darmstadt. red/Bild: Kirche

AdUnit Mobile_Footer_1