AdUnit Billboard

Am Birnbaum in Gadernheim blühen Rosen

Von 
Walter Koepff
Lesedauer: 

Gadernheim. Zweimal hinschauen muss man, wenn man am Grundstück der Familie Czwikla in Gadernheim vorbeikommt und einen stattlichen Birnbaum blühen sieht. Die Blüten sehen allerdings wie Rosen aus.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
© Walter Koepff

Vor gut 20 Jahren pflanzten Marianne und Klaus Czwikla eine Ramblerrose am Fuße ihres Birnbaumes. Die Schlingrose eroberte sich den Birnbaum und hat inzwischen alle seine Äste umschlungen. Leider blühe sie nur einmal im Jahr, aber da mache sie große Freude mit ihrer Pracht, berichtete Marianne Czwikla.

Ursprünglich hatten die Czwiklas noch einen Kirschbaum als Klettergerüst verwendet, dieser musste jedoch einem Hausbau weichen. Nach der Birnenernte befragt, muss Klaus Czwikla gestehen, dass der Baum nur noch etwa zehn Früchte hervorbringe.

Ramblersorten wie Bobbe James, Kiftsgate und Rambling Rector können bis zu zehn Meter hoch werden und sind daher als Rankrosen besonders für große Bäume geeignet. Als Rank- oder Schlingrosen werden die Pflanzen bezeichnet, die sich um anderer Pflanzen oder an Gebäuden und Zäunen entlang ranken. Für Hauswände oder Rosenbögen eignen sich besser Pflanzen aus der Gruppe der Kletterrosen. koe/Bild: Max Flügel

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Freier Autor Nach Anfängen bei der Schülerzeitung "Kurfürst" des Bensheimer Alten Kurfürstlichen Gymnasiums (AKG), Freier Mitarbeiter bei der Lindenfelser Wochenzeitung "Samstag", 1972 Wechsel zum Bergsträßer Anzeiger. Pressemäßig in Wort und Bild in Lautertal tätig.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1