DGB Bergstraße Spende für das Frauenhaus

Von 
zg
Lesedauer: 
Hilde Kille (l.) und Franz Beiwinkel vom DGB mit Christine Klein und Andrea Schilling (r.) vom Frauenhaus. © DGB

Heppenheim. Bei einem Grillabend hatten der Deutsche Gewerkschaftsbund Kreis Bergstraße und die Ortsverbände für das Frauenhaus Bergstraße gesammelt. Jetzt wurden die gesammelten Spenden von Hilde Kille, Sprecherin der DGB-Frauen im Kreis, sowie Franz Beiwinkel, Vorsitzender des DGB-Ortsverbandes Heppenheim, übergeben.

AdUnit urban-intext1

Das Frauenhaus Bergstraße mit Sitz in Bensheim besteht seit 30 Jahren. „An dem Gebäude besteht erheblicher Sanierungsbedarf und auch die Personalsituation ist knapp bemessen: Neben der Leiterin des Kinderhauses steht nur eine Erzieherin mit 15 Wochenstunden zur Verfügung“, schreibt der DGB.

Ehrenamtliche Arbeit

Vorsitzende Christine Klein setzt sich mittlerweile bis zu 20 Stunden pro Woche ehrenamtlich für das Frauenhaus ein. Ihr größtes Anliegen ist derzeit der Ausbau der Öffentlichkeits- und Präventionsarbeit, um die Situation der Frauen im Kreis Bergstraße weiter zu verbessern. zg